Alpenwildpark Interlaken

Home Alpenwildpark Interlaken
Send to a friend print PDF
In der Region Interlaken ist der Steinbock allgegenwärtig. Das war nicht immer so. Im 19 Jahrhundert war der Steinbock in der Schweiz gänzlich ausgerottet.
Der Wildpark wurde zum Zweck der Wiederansiedelung 1914 errichtet.
1915 traf das erste Zuchtpärchen ein und 1917/18 kamen die ersten Kitze im Alpenwildpark zur Welt. Die Kolonie entwickelte sich ausserordentlich gut und wenige Jahre später erfolgte die erste Aussetzung in die freie Wildbahn. Der Alpenwildpark Interlaken-Harder liegt direkt an der Talstation der Seilbahn Harder-Kulm. Er zeigt in mehreren Gehegen Steinböcke und eine Murmeltierkolonie.

Die Gehege sind frei zugänglich.
Interlaken Tourismus
Marktgasse 1
3800 Interlaken
Tel. +41 (0)33 826 53 00
Fax +41 (0)33 826 53 75
mail@interlakentourism.ch
www.interlaken.ch
Alpenwildpark Interlaken
Alpenwildpark Interlaken Alpenwildpark Interlaken
Alpenwildpark Interlaken