|

Sonaten für Cello und Klavier der Deutschen Romantik

In 64 days

Short facts

Maxime Ganz, Violoncello Bettina Keller, Klavier
Franz Schubert (1797-1828)
Sonate a-Moll, Arpeggione Sonate, D 821
Allegro moderato
Adagio
Allegretto

Johannes Brahms (1834-1897)
Sonate F-Dur, Op. 99
Allegro vivace
Adagio affettuoso
Allegro passionato
Allegro molto

Der Arpeggione ist ein im Jahre 1823 vom Wiener Geigenbauer Johann Georg Stauffer erfundenes Streichinstrument, das Merkmale der Gitarre und des Violoncellos in sich vereinigt. Die Inspiration lag darin, die Bauprinzipien der Gitarre mit den Ausdrucksmöglichkeiten und dynamischen Qualitäten des gestrichenen Tons zu verbinden. Der Arpeggione wäre als Kuriosum sicher längst in Vergessenheit geraten, hätte Franz Schubert nicht 1824 seine Sonate für Arpeggione und Klavier geschrieben. Heute wird der Part des Arpeggiones meistens vom Violoncello übernommen. Brahms‘ zweite Cellosonate in F-Dur erklingt im Konzertsaal viel seltener als die erste in e-Moll. Brahms komponierte sie in einer glücklichen Phase 1886 am Thunersee für einen der grossartigsten Cellisten dieser Zeit: Robert Hausmann, der sich eigentlich ein Cellokonzert gewünscht hatte. Die F-Dur Sonate ist in ihrer Klangfülle und Intensität einem Cellokonzert der Romantik ebenbürtig.

Ab 16.15 Uhr ist die Tageskasse geöffnet.

Platzgenaue Reservation via Website bis um 12.00 Uhr am Konzerttag.
Telefonische Reservationen können nur in Ausnahmefällen und unter der Telefonnummer 078 852 63 48 entgegengenommen werden.

All dates

February 2020

General information

Price info

Einzelkarten Fr. 30.–, Kinder im Schulalter Fr. 10.–

Abonnement für 4 Konzerte Fr. 100.– (übertragbar)

Schnupperabo für 2 Konzerte Fr. 55.– (nicht übertragbar)

Organizer

Contact
Florastrasse 30
3005 Bern


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.