|

Promenade Ferroviaire

Short facts

  • start: Frutigen Bahnhof
  • destination: Frutigen Bahnhof
  • easy
  • 4,97 km
  • 1 hour 30 minutes
  • 69 m
  • 841 m
  • 775 m
  • 100 / 100
  • 10 / 100

best season

Die «Promenade Ferroviaire» sind vier kurze Rundwege mit Schautafeln zum Bau des Lötschberg-Basistunnels. Die Rundwege kann man miteinander kombinieren oder auch nur Teilstücke begehen.

Rund um Frutigen im Berner Oberland erfährt man wandernd alles über den Bau des Lötschberg-Basistunnels. Rund um den Bahnhof sind vier kurze, einfache Rundwanderungen, die «Promenade Ferroviaire», signalisiert. Sie informieren auf 18 Schautafeln über den Bau des Basistunnels und das Jahrhundertbauwerk NEAT (Neue Eisenbahn-Alpentransversale). Die vier Rundwege können in unterschiedlichen Richtungen begangen und auch beliebig miteinander kombiniert werden. So führt der Parcours A zum Nordportal, im Verlauf von Parcours B und Parcours D kann man das Tropenhaus besichtigen und beim Parcours C geht es hinauf zur Ruine Tellenburg mit schönen Aussichten über das Kandertal und auf den Kanderviadukt, der sich mit einer Länge von 285 Metern über das Kandertal spannt.

Wer etwas länger auf Eisenbahnspuren wandern möchte, dem sei die Lötschberg-Nordrampe empfohlen. Der Bahnwanderweg führt in etwa 5 Stunden von Frutigen nach Kandersteg (oder umgekehrt). Er verläuft zum Teil entlang den Gleisen, aber auch hoch über der Bahnstrecke mit Ausblicken auf Viadukte und Kehrtunnels sowie ins Kandertal.

General information

Directions

Parcours A: Bahnhof Frutigen – Interventionszentrum – Widibrücke – Interventionsstelle – Nordportal Basistunnel – Bahnhof, etwa 1 Stunde.

Parcours B: Bahnhof Frutigen– Tropenhaus, etwa 20 Minuten.

Parcours C: Nordportal Basistunnel – Tellenburg – Hubelhuus, etwa 0,5 Stunden.

Parcours D: Bahnhof Frutigen – Tropenhaus – Auenrevitalisierung Wengi/Ey – Bahnhof, etwa 1,25 Stunden.

Safety Guidelines

Einfache, markierte Rundwanderwege. Markierung: Gelbe Wegweiser, zusätzlich grünes Quadrat mit Aufschrift: «Promenade Ferroviaire» und mit der jeweiligen Parcours-Nr. Etwas Trittsicherheit ist beim Aufstieg zur Tellenburg (etwa 100 Hm) erforderlich. Schwierigkeit: T1.

Equipment

Turnschuhwanderung.

Tip

Im Verlauf der Runde sollte man unbedingt kurz zur Tellenburg hochsteigen mit schönem Blick auf den Kander-Eisenbahnviadukt. Einen Besuch lohnt das Tropenhaus in Frutigen.

Getting there

Mit dem Auto nach Frutigen.

Parking

Parkplätze in Frutigen.

Public transit

Mit dem ZUg (RegioExpress Lötschberger) nach Frutigen.

Literature

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 12/2016: Lötschberg. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2/2014: Adelboden – Lenk. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Maps

LK 1:50.000, 253T Gantrisch.

Additional Information

Frutigen Tourismus, Tel. +41 (0) 33 671 14 21, www.frutigen-tourismus.ch

BLS, Tel. +41 (0) 58 327 32 71, www.bls.ch

Adelboden Tourismus, Tel. +41 (0) 33 673 80 80, www.adelboden.ch

Kandersteg Tourismus, Tel. +41 (0) 33 675 80 80, www.kandersteg.ch

Pavings

  • Street (77%)
  • Hiking Trail (23%)

Weather

Next steps
Download GPX

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.