|

Von der Griesalp über das Hohtürli nach Kandersteg

Short facts

  • start: Griesalp
  • destination: Bergstation Gondelbahn Kandersteg–Oeschinensee.
  • difficult
  • 14,32 km
  • 7 hours
  • 1598 m
  • 2835 m
  • 1394 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

best season

Das Hohtürli ist ein Passübergang zwischen dem Kiental und dem Kandertal. Und die anstrengende Wanderung von der Griesalp hinüber zum Oeschinesee ein Berner Oberländer Klassiker.

Für diese lange Bergwanderung könnte man auch am Tag zuvor anreisen und in den Griesalp Hotels oder im Berggasthaus Golderli übernachten. Der 1600-m-Aufstieg auf das Hohtürli erfordert einen frühen Tourenbeginn. Von der Griesalp steigt man durch lichte Wälder bis zur Bundalp mit ihren saftigen Viehweiden. Kühe haben engmaschige Weideterrassen eingetrampelt, die wie Höhenkurven aussehen. Schon bald folgt eine steile Geländerippe. Entlang einer Felswand, die mit Eisenketten gesichert ist, gelangt man zu den Holztreppen. Einer Himmelsleiter gleich führen diese steil auf das Hohtürli. 50 Meter über dem Passübergang thront die Blüemlisalphütte, im Hintergrund bilden Bluemlisalpgruppe und Blüemlisalpgletscher ein harmonisches Ensemble.

Der Abstieg steht dann dem Aufstieg in nichts nach. 1000 Höhenmeter, zu Beginn über eine steile Schutthalde, sind es bis zum Oeschinensee. Über eindrückliche Gletschermoränen erreicht man zunächst das Oberbärgli. Nun kann man nach rechts hoch über dem Oeschinensee zur Bergstation der Gondelbahn wandern oder nach links über Underbärgli direkt an den See. An einem heissen Sommertag lockt nach dieser langen Wanderung ein kühles Bad.

General information

Directions

Griesalp (1408 m) – Oberi Bundalp (1840 m) – Hohtürli (2778 m) – Blüemlisalphütte SAC (2834 m) – Oberbärgli (1978 m) – Oeschinensee (1578 m) – Bergstation Oeschinen (1682 m) – mit Gondelbahn nach Kandersteg (1174 m).

Safety Guidelines

Anspruchsvolle Bergwanderung mit steilem Auf- und Abstieg. Trittsicherheit und Kondition erforderlich. Unterhalb des Hohtürli kettengesicherte Passagen sowie Halteseile bei den steilen Holztreppen. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege. Schwierigkeit: T3.

Equipment

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Tip

Diese anstrengende Bergwanderung mit vielen Höhenmetern im Auf- und Abstieg ist genussvoller als 2-Tages-Tour mit einer Übernachtung in der Blüemlisalphütte.

Getting there

Mit dem Auto nach Spiez, Reichenbach oder ins Kiental. Nach der Wanderung mit dem Zug von Kandersteg nach Reichenbach oder Spiez oder ab Reichenbach mit Bus ins Kiental (diverse Verbindungen)

Parking

Parkplätze in Spiez, Reichenbach und im Kiental.

Public transit

Anreise: Mit dem Zug nach Reichenbach im Kandertal, von dort mit Postauto über Kiental-Dorf zur Griesalp.

Rückreise: Von der Bergstation Oeschinen mit Gondelbahn nach Kandersteg, dort Bahnanschluss. 

Literature

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 8/2015: Berner Oberland. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Maps

LK 1:50.000, 264T Jungfrau, 263T Wildstrubel.

Additional Information

TALK (Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg) AG, Tourist Center Kandersteg, Äussere Dorfstrasse 26, 3718 Kandersteg, Tel. +41 (0) 33 675 80 80, www.kandersteg.ch

Kiental-Reichenbach-Tourismus, Tel. +41 (0) 33 676 10 10, www.kiental-reichenbach.ch

Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee, Tel. +41 (0) 33 675 11 18, www.oeschinensee.ch

Einkehren und übernachten, z.B.:
Berggasthaus Golderli, Tel. +41 (0) 33 676 21 92, www.golderli.ch
Griesalp Hotels, Tel. +41 (0) 33 676 71 71, www.griesalp-hotels.ch
Berghaus Bundalp, Tel. +41 (0) 33 676 11 92, www.bundalp.ch
Blüemlisalphütte, Tel. +41 (0) 33 676 14 37, www.sac-bluemlisalp.ch
Bärgbeizli Underbärgli, Tel. +41 (0) 79 764 40 76
Berghotel Oeschinensee, Tel. +41 (0) 33 675 11 19, www.oeschinensee.ch

 

 

Pavings

  • Asphalt Coating (1%)
  • Hiking Trail (32%)
  • Path (67%)

Weather

Next steps
Download GPX

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.