|

Das Badehaus von Jaques Wipf und die Farben des Neuen Bauens

In 19 Tagen

Auf einen Blick

Mit einem avantgardistischen Badehaus auf Stelzen sorgte der Thuner Architekt Jacques Wipf 1930 in Thun für Aufsehen. Der funktionale Kleinbau am Seeufer gilt als Musterbeispiel der Moderne. Wipf baute das leuchtend rote, flach gedeckte Badehaus für seine Familie.
Das Badehaus präsentiert geradezu lehrbuchhaft die damaligen Architekturdtrends, die Devise «Licht, Luft und Sonne» oder Le Corbusiers Prinzipien des «Hauses auf Stützen». Die sogenannte «Moderne» zeigte nicht nur in den Innenräumen oft kräftige Farben, sondern auch an den Fassaden. Die Führung thematisiert die Architektur des Baus sowie die Prinzipien der Farbgebung des Neuen Bauens.

Termine im Überblick

September 2019

Allgemeine Informationen

Veranstalter

Kontakt
Postfach 111, Kohlenweg 12
3097 Liebefeld
Tel.: +41 (0)31 336 71 11
E-Mail: [email protected]


Was möchtest du als nächstes tun?