|

Literaare - Hengameh Yaghoobifarah

En ours

En bref

Hengameh Yaghoobifarah (*1991 in Kiel) studierte Medienkulturwissenschaft und Skandinavistik an der Universität Freiburg und in Linköping.
Seit 2014 lebt Yaghoobifarah in Berlin. Heute arbeitet sie_er als Autor_in, Redakteur_in und Referent_in zu Queerness, Feminismus, Antirassismus, Popkultur und Medienästhetik und publiziert die Texte u.a. in den Magazinen und Zeitungen Missy Magazine, an.schläge und taz.
Yaghoobifarah ist Mitherausgeber*in des Sachbuchs Eure Heimat ist unser Albtraum (2019). Darin werden in persönlichen Essays Lebensrealitäten (post-)migrantischer, Schwarzer und/oder jüdischer Menschen in Deutschland thematisiert. Schonungslos entlarven die klugen Texte Alltagsrassismus und Antisemitismus. Yaghoobifarahs Text Blicke beispielsweise spricht vom «weissen Blick» (white gaze), der People of Color taxiert, definiert und aus einer weissen Perspektive bewertet – und dabei den Anspruch erhebt, neutral und massgebend zu sein.

Toutes les dates

mars 2020

Informations générales

Groupe cible
  • Ouvert à tous
Organisateur

Contact
Landenbergstrasse 11
8037 Zürich
Tél.: 079 616 21 14


Que voulez-vous faire ensuite?

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.