|

Von Iseltwald zu den Giessbachfällen

En bref

  • Lieu de départ: Iseltwald
  • Destination: Iseltwald
  • facile
  • 12,90 km
  • 4 heures
  • 307 m
  • 730 m
  • 563 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Meilleure période

Die einfache Wanderung von Iseltwald zu den Giessbachfällen führt stets am Brienzersee entlang. Man kann die Wanderung wunderbar mit einer Fahrt mit der Giessbachbahn und einem Besuch des historischen Hotels Giessbach verbinden.

Das Grand Hotel Giessbach ist ein historisches Hotel oberhalb der Station Giessbach-See. Von da führt seit 1979 die Giessbachbahn direkt vor das Hotel. «Schon um 1800 ruderten die berühmten Schifferinnen von Brienz Besucher zu den Giessbachfällen. Um den Zugang zum Naturschauspiel zu erleichtern, erschlossen die beiden Brienzer Daniel Wyss, ein Pfarrer, und Johann Kehrli, ein Lehrer, einen Weg vom Seeufer bis zu den Wasserfällen, inklusive Sitzbank», kann man in der Giessbach-Chronik nachlesen. Auf die Sitzbank folgte bald eine Schutzhütte, 1832 ein erstes Gasthaus, von wo aus man abends dank eines Feuerwerks die Wasserfälle bestaunen konnte. 1875 errichtete der Hotelbauer Horace Edouard Davinet ein mondänes Palasthotel, das jedoch schon 1883 abbrannte. Es wurde zwar unverzüglich wieder aufgebaut und rege frequentiert, doch nur bis zu den beiden Weltkriegen – dann war es vorbei mit den Nobelurlaubern. 1979 wurde das «Giessbach» definitiv geschlossen, der Abbruch drohte. Da trat der Umweltschützer Franz Weber mit seiner Stiftung Giessbach auf den Plan, und es gelang ihm dank einer Spendenaktion, das Haus zu renovieren, so dass es 1984 wieder eröffnet werden konnte. Und dies mit Erfolg: 2004 erhielt es die Auszeichnung zum historischen Hotel des Jahres.

Auch der Uferweg von Iseltwald her hat seine Geschichte. Es gab seit 1949 schon Pläne für eine linksufrige Autostrasse dem Brienzersee entlang. Konkreter wurde das Projekt vor gut 40 Jahren. Doch dank Opposition durch die Bevölkerung, die das Projekt Nationalstrasse N8 entlang dem Brienzerseeufer verhindern wollte, wurde die Strasse schliesslich grösstenteils durch Tunnels geführt. Während der Bauzeit wurde der damalige Wanderweg als Erschliessungspiste und später als Güterweg verwendet, was die Wanderkreise wiederum auf die Barrikaden trieb. Diese setzten sich vehement dafür ein, dass für Wanderer als Ersatz ein Uferweg gebaut wurde. 1975 bis 1977 wurde dieser dann gebaut. Auf diesem wandert man unschwierig am See entlang bis zur Talstation der Giessbachbahn. Nun entweder mit der Bahn oder in einigen Serpentinen hinauf zum Hotel. Auf dem Rückweg lohnt sich der kurze Abstecher zum ersten Wasserfall, wo der Wanderweg hinter dem stiebenden Wasser durchführt.

Informations générales

Itinéraire

Vom Dorfplatz in Iseltwald (565 m) immer den gelben Wegweisern am See entlang bis zur Schiffstation Giessbach folgen. Auf einem Zickzack-Weg etwa 100 Höhenmeter bis zum Hotel Giessbach (662 m) aufsteigen. Vor dem Rückweg lohnt sich bei den Giessbachfällen noch der kurze Abstecher zum ersten grossen Wasserfall.

Consignes de sécurité

Einfache Uferwanderung auf markierten Wegen. Schwierigkeit: T1.

Équipement

Normale Wanderausrüstung.

Conseil de l'auteur

Beim Rastplatz Glooten (580 m) gibt es Ruhebänke und eine Feuerstelle.

Accès

Mit dem Auto nach Iseltwald.

Parking

Parkplätze in Iseltwald.

Transport en commun

Mit dem Zug nach Interlaken, weiter mit Bus oder Schiff nach Iseltwald.

Littérature

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 4/2013: Thunersee – Brienzersee. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wandermagazin.ch und www.wanderwege.ch.

Fritz Hegi: Mit Wanderfritz 1 durch die Schweiz – Die 58 schönsten Wanderungen. ISBN 978-3-03812-516-7, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch.

Fritz Hegi: WanderFritz 2 – 62 Wandertouren durch die Schweiz. ISBN 978-3-03812-596-9, Weltbild Verlag, www.weltbild.ch.

Plans

LK 1:50.000, 254T Interlaken.

Plus d'informations

Brienz Tourismus, Hauptstrasse 14, 33855 Brienz, Tel. 033 952 80 80, www.brienz-tourismus.ch und www.interlaken.ch.

Grandhotel Giessbach, Tel. 033 952 25 25, www.giessbach.ch.

 

Revêtement routier

  • Sentier (52%)
  • Wanderweg (27%)
  • Asphalte (22%)

Météo

Que voulez-vous faire ensuite?
Télécharger GPX

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.