|

Zweiter 1. August mit angepasstem Programm

26 Kantonsfahnen, die Schweizerfahne und die Fahne von Interlaken Tourismus werden am 1. August auf der Höhematte mitten in Interlaken landen.

Die Kinder werden mit ihren Fackeln durch die Strassen des Bödelis ziehen. Einen kulinarischen, genussvollen 1. August-Gruss von Interlaken wird es ebenfalls geben. Hingegen müssen die Veranstalter auch in diesem Jahr auf Feuerwerk, Festumzug und das allseits beliebte 1. August-Apéro verzichten.

Neu ist der 1. August-Gruss aus Interlaken. Am Morgen des Schweizer Nationalfeiertages werden TOI-Angels beim Eingang zum Kursaal Park köstliche Gebäcke und Getränke verteilen. Es ist eine coronakonforme, sympathische Alternative zum klassischen 1. August-Apéro. Dieses Apéro wäre nur mit strickten Zutrittskontrollen und Covid-19-Zertifikat bewilligungsfähig gewesen. Das widerspricht dem Grundgedanken des Events, der Einheimischen und Gästen ein gemütliches, ungezwungenes Treffen zur Feier des Tages sein soll. Um Menschenansammlungen zu vermeiden und die nach wie vor nötigen Massnahmen zum Schutz vor Covid-19 einzuhalten, wird auch in diesem Jahr kein 1. August-Feuerwerk und kein grosser Festumzug ausgetragen.

Fahnenflug der Interlakner Paraglider
Hingegen wird am Vormittag zwischen 10 und 11 Uhr der zur Tradition gewordene Fahnenflug mit total 28 Gleitschirmen und ebenso vielen Fahnen durchgeführt. Die grosse Schweizerfahne, die Fahne von Interlaken Tourismus und die Fahnen aller 26 Kantone werden auf dem Beatenberg starten. Es ist ein einzigartiges, faszinierendes Schauspiel, wenn die Gleitschirme am Harder auftauchen und mit den im Wind wehenden Fahnen langsam Richtung Zentrum Interlakens auf die Höhematte gleiten. Dieses bildstarke Highlight ist eine typischer Interlakner Beitrag zu Ehren der Schweiz.

Kinderfackelumzug und Höhenfeuer
Die Kinder dürfen sich in diesem Jahr wieder auf den Kinderfackelumzug freuen. Sowohl in Matten bei Interlaken, in Unterseen und auch in Interlaken selbst werden sich die Kinder mit ihren Fackeln versammeln und abends durch die Strassen der Bödeli-Dörfer ziehen. Wenn alle drei Kinderfakelumzüge etwa um 21.00 Uhr auf der Höhematte eintreffen, wird dort gemeinsam das grosse Höhenfeuer entzündet. Ebenfalls abends um 21.00 Uhr beginnt das legendäre Wannifeuer am Harder ob Unterseen zu flackern.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.