|

Bachwochen Thun: Festlicher Auftakt

In 58 Tagen

Auf einen Blick

Das Ensemble I Barocchisti präsentiert unter der Leitung von Diego Fasolis das Brandenburgische Konzert Nr. 5 sowie gemeinsam mit der Sopranistin Nuria Rial zwei Kantaten des Leipziger Meisters.
Nach 2009 und 2014 ist Nuria Rial wieder einmal zu Gast bei den Bachwochen Thun – endlich, möchte man sagen. Mit ihrer ebenso wendigen wie klangschönen Stimme und begleitet von den Barocchisti unter der Leitung von Diego Fasolis verspricht die spanische Sopranistin einen wahrlich feierlichen Auftakt zu den diesjährigen Bachwochen. Auf dem Programm stehen dabei ganz unterschiedliche Emotionen: Während «Ich bin vergnügt in meinem Glücke» BWV 84 der Freude Ausdruck gibt, spricht «Non sa che sia dolore» BWV 209 von Abschied und Trauer.

Ergänzt werden diese beiden Kantaten durch eines der für den Markgrafen von Brandenburg entstandenen «Concerts avec plusieurs instruments», heute besser bekannt als Brandenburgische Konzerte. Die «mehreren (Solo)Instrumente» sind für das heute gespielte fünfte Konzert dabei Cembalo, Violine und Traversflöte, die von den Streichern und Continuo begleitet werden.

I Barocchisti
Nuria Rial, Sopran
Diego Fasolis, Cembalo, Orgel & Leitung

Programm:
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Kantate «Ich bin vergnügt in meinem Glücke», für Sopran, Oboe, Streicher und Basso Continuo, BWV 84
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur, BWV 1050
Kantate «Non sa che sia dolore», für Sopran, Flöte, Streicher und Basso Continuo, BWV 209

Türöffnung: 19.00 Uhr
Konzert ohne Pause

Anmeldung ab 1. Juni 2022 möglich.

Termine im Überblick

September 2022

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

1. Kategorie: CHF 70.00

2. Kategorie: CHF 50.00

Bis 25 Jahre: CHF 25.00

Bis 16 Jahre: CHF 5.00


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.