|

Chant lyrique

In 24 Tagen

Auf einen Blick

Instrumentaler Gesang für fünf Blasinstrumente und Klavier
Die menschliche Stimme war vermutlich der Ausgangspunkt aller Musik – und blieb im Lauf der Geschichte für zahlreiche Musikerinnen und Musiker das grosse Vorbild. Neben aller virtuosen und technischen Meisterschaft stand für sie ein Ziel im Mittelpunkt: ihr Instrument zum Singen zu bringen.
Gesangliche Linien ziehen sich auf ganz unterschiedliche Weise auch durch das diesjährige Programm des ensemble pun:ktum.
Der Chant lyrique von Fernande Breilh-Decruck, einer französischen Komponistin, trägt das Liedhafte bereits im Titel, ebenso das spanisch angehauchte «Morgenlied des Narren» – Alborada del gracioso – von Maurice Ravel. Schwelgerische Melodien prägen Joseph Gabriel Rheinbergers Sextett, während Albert Roussel den Gesang in seinem Divertissement in eine witzig-spritzige Umgebung einbettet.

Termine im Überblick

September 2022

Allgemeine Informationen

Zielgruppe
  • Offen für alle
Vergünstigungen
  • Gratis für alle / Freier Eintritt
  • Beitrag freiwillig / Kollekte
Preisinformationen

Eintritt frei – Kollekte


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.