|

Dvořák und Janáček

In 65 Tagen

Auf einen Blick

Konzert des Kammerchors Seftigen: Antonín Dvořák: Messe in D-Dur. Leoš Janáček: Hospodine, Ave Maria, Otčenáš (Vater Unser).
Der Kammerchor Seftigen bringt in seinem jährlichen Konzert unter der Leitung des langjährigen Dirigenten Patrick Secchiari Werke von zwei tschechischen Komponisten zur Aufführung: Antonín Dvořák und Leoš Janáček.

Von Dvořák erklingt die Messe in D-Dur. Das romantische Werk zeugt von Dvoráks Kunstfertigkeit, einen sakralen Text musikalisch zu fassen und gleichzeitig die heitere, unbeschwerte Atmosphäre der lieblichen böhmischen Landschaft einzufangen.

Von Janáček kommen drei kleinere Werke zur Aufführung: Hospodine, Ave Maria und Otčenáš. Obwohl Janáček nur 13 Jahre jünger ist als Dvořák, stehen diese Kompositionen in der Musiktradition des 20. Jahrhunderts. Aber auch in der Tonsprache Janáčeks ist der Einfluss des mährischen Volksliedes zu spüren.

Benützen Sie die Gelegenheit in die besonderen Klangwelten dieser Werke einzutauchen.

Mitwirkende:

Selina Batliner, Sopran

Lisa Lüthi, Alt

Michael Mogl, Tenor

Erwin Hurni, Bass

Kammerchor Seftigen

Orchester OPUS Bern

Patrick Secchiari, Dirigent

Termine im Überblick

September 2022

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.