|

Rund ums Horn

In 12 Tagen

Auf einen Blick

Zum 20-jährigen Jubiläum der Steinwildkolonie Diemtigtal findet dieser Abendanlass mit einem spannenden Vortrag der beiden Biologen Peter Lüps und Simon Capt statt.
Der Steinbock strahlt Würde und Stärke aus. Wohl deshalb fand er Aufnahme in Kantons-, Bezirks-, Gemeinde- und Familienwappen. Ihm wurde auch der Weg bereitet um auf Briefmarken, Biertellern und Weinetiketten verewigt zu werden. Dabei wurde das Horn oft weit überzeichnet, mit riesigen Wülsten geschmückt, fern ab von der Realität. Doch was bedeutet dieses mächtige Stirnorgan für den Steinbock selbst? Was ist seine biologische Bedeutung? Handelt es sich um eine Waffe, ist es ein Signal, oder lediglich «eine Laune der Natur»? Was meint die Geiss dazu?

Sicher ist: es wächst zeitlebens, an der Basis, in jährlichen Schüben, mit einem Wachstumsstillstand in den Wintermonaten. Dieser Wachstumsunterbruch ist erkennbar an einem Ring. Mit Hilfe der Ringe lässt sich das Alter in den allermeisten Fällen gut bestimmen. Sicher ist auch, dass grosse, individuelle Unterschiede bestehen. Nachgewiesen wurde, dass zwischen der Länge des jährlichen Zuwachses und den Witterungsbedingungen im Frühjahr ein Zusammenhang besteht. So können Hörner Auskunft geben über verschiedene Umwelteinflüsse bis hin zur aufgenommenen Nahrung. Manches lässt sich im Feld beobachten und zählen. Ein Versuch lohnt sich!

Dr. phil. nat. Peter Lüps hat die Gebietsbeurteilung für die Wiederansiedlung des Diemtigtaler Steinwilds in Zusammenarbeit mit dem Projektinitiant Wildhüter Ruedi Kunz und dem damaligen Jagdinspektor Peter Juesy gemacht und kennt die Lebensweise und Bedürfnisse dieser Wildtierart im Detail. Er nimmt die Zuhörer mit auf eine wildbiologische Entdeckungstour rund ums Horn des Alpensteinbocks.

Dr. phil. nat. Simon Capt, damaliger Vorsitzender der Begleitgruppe für die Wiederansiedlung der Diemtigtaler Steinwildkolonie gibt Einblick in die Voraussetzungen und Bedingungen für eine Ansiedlung anhand des Beispiels im Diemtigtal und zeigt auf, weshalb sich unsere Steinböcke rund ums Seehorn so wohl fühlen.

Dieser Abend wird ergänzend und zur Vorbereitung auf die geführte Exkursion ins Wiederansiedlungsgebiet vom Samstag, 26. Juni 2021 durchgeführt. Der Anlass kann aber auch unabhängig von der Exkursion besucht werden.

Max. 30 Teilnehmer (Vorrang haben Personen, die an der geführten Exkursion am 26.06.21 teilnehmen).
Anmeldung bis 18. Juni 2021 beim Naturpark Diemtigtal:
T 033 681 26 06 | [email protected]

Termine im Überblick

Juni 2021

Allgemeine Informationen

Vergünstigungen
  • Gratis für alle / Freier Eintritt
  • Bitte Vorverkauf benutzen
Preisinformationen

Eintritt frei

Veranstalter

Kontakt
Naturpark Diemtigtal
Bahnhofstrasse 20
3753 Oey
Tel.: 033 681 26 06
E-Mail: [email protected]
Webseite: www.diemtigtal.ch/poi/rund-ums-horn


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.