|

Sesi, Hex und Huer – zuo Oberhoffen exequirt 1673

In 158 Tagen

Auf einen Blick

Rundgang Sesi, Hex und Huer – zuo Oberhoffen exequirt 1673
Sesi, eine armes Wybsbild aus dem Emmental, schlägt sich als Magd und Taglöhnerin mehr schlecht als recht durchs Leben. Not und Armut treiben sie oft zu einem nicht ganz obrigkeitskonformen Lebenswandel. Die Arbeit als Magd in der Familie von Scharfrichter Mengis in Bern machen sie gänzlich zur Aussenseiterin und wird ihr zum Verhängnis. 1673 wird sie verhaftet. Das Urteil steht schon vor dem Prozess fest: Tod durch das Schwert.

Dauert: 80 Minuten
Start: Rebbaumuseum, Spiezbergstr. 48

Anmeldung: [email protected] oder 033 655 05 66

Termine im Überblick

Juni 2022
September 2022

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

Fr. 25.-, mit Kultur-Legi 40% Ermässigung

Minimalpreis für Gruppen Fr. 350.-


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.