|

Auf dem Beatenberg, der Sonnenterrasse des Berner Oberlandes

Auf einen Blick

  • Start: Beatenberg/Waldegg
  • Ziel: Beatenberg/Waldegg
  • mittel
  • 10,74 km
  • 4 Std. 10 Min.
  • 752 m
  • 1654 m
  • 1204 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dieser Wanderung erlebt und geniesst man die Schönheit des Dreigestirnes Eiger Mönch und Jungfrau wie auch der anderen Berge und des Thunersees: Im Wald ausschnittsweise, dann als gesamtes Panorama, geniesst man die Schönheit des Berner Oberlandes. Wenig Hartbelag.

Die Wanderung liegt auf Gemeindeboden von Beatenberg. Die erste urkundliche Erwähnung datiert von 1230. Der Name und das Wappen stammen vom Beatus, der nach einer Sage einen Drachen aus der Beatushöhle vertrieben hat. Der Beatusweg, ein Erlebnisweg zur Sage, erläutert anhand verschiedener Posten die dazugehörige Geschichte. Vom Ausgangsort der Wanderung folgt man auf dem ersten Kilometer diesem Erlebnisweg Richtung Rischerebödeli und passiert dabei unter anderem einen Steinkreis und eine grosse Spielburg für Kinder. Nach dem queren des Sundgrabens bei Rischere erreicht man einen Rastplatz. Hier ist dem Wegweiser in Richtung Burgfeld zu folgen. Aufwärts über Weiden und durch Wald bis zur Abzweigung Gemmenalphorn, wo weiterhin in Richtung Burgfeld weiterzugehen ist. Später wird die Fahrstrasse nach Underburgfeld erreicht. Nach dem Verlassen des Waldes bietet sich eine umfassende Aussicht.

Ab Underburgfeld beginnt der Abstieg in Richtung der beiden Aussichtspunkte Bire und Känzeli. Beim nächsten Wegweiser ist links abzuzweigen und der Angabe Bireflue zu folgen. Entlang von Felsbändern, teils ausgesetzt, verläuft die Wanderung nun zum Aussichtspunkt Bire. Später folgt man der Wegweiserangabe Burgfeld, und steigt kurz an bevor man dann links nach Känzeli weiter den Felsbändern folgt. Bei der nächsten Gabelung ist die Route in Richtung Beatenberg und Spirenwald einzuschlagen und zur Fahrstrasse abzusteigen. Auf dieser führt die Wanderung an einem Rastplatz vorbei Richtung Beatenberg/Waldegg weiter. Beim nächsten Wegweiser nach dem Wald bei Bödeli ist der Weg rechts über die Wiese und den Wald zu wählen. Nach dem Queren des Sundgrabens kehrt man auf schon beschrittenem Weg nach Beatenberg Waldegg zurück.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Beatenberg/Waldegg – Rischere – Underburgfeld – Spirenwald – Beatenberg/Waldegg

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Anfahrt

Mit dem Auto via Interlalaken nach Beatenberg Waldegg.

Parken

Parkplatz Waldegg benutzen

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt: Mit Bahn nach Interlaken West, weiter mit Bus bis Beatenberg, Waldegg
Rückfahrt: Mit Bus ab Beatenberg, Waldegg nach Interlaken West, weiter mit Bahn

Karten

Swisstopo Wanderkarte 254T Interlaken 1:50’000, bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Asphalt (7%)
  • Wanderweg (8%)
  • Pfad (72%)
  • Schotter (13%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.