|

Auf verschlungenen Wegen zum Niesenbänkli

Auf einen Blick

  • Start: Goldiwil , Kirche
  • Ziel: Schwanden, Dorf
  • mittel
  • 9,61 km
  • 3 Std. 10 Min.
  • 520 m
  • 1172 m
  • 946 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Die Wanderung erfordert Aufmerksamkeit, ändert doch recht oft der Name des nächsten zu erreichenden Zwischenzieles. Die Entschädigung erfolgt mit eindrücklichen Ausblicken auf den Niesen und viele weitere Gipfel des Berner Oberlandes sowie auf den Thunersee. Mehrere Abschnitte auf Hartbelag.

Am Ausgangsort der Wanderung bei der Bushaltestelle Goldiwil Kirche gilt die Angabe Hünibode. Auf einigen Wegweisern fehlt dieses Zwischenziel, dann ist die Route zur Multenegg einzuhalten. Auf Quartierstrassen steigt man zum Ortsteil Melli auf. Am Wegweiser am Standort Goldiwil/Flüeli 1020 m ist die Richtung Egg zu beachten. Nun zweigt ein Pfad links ab und steigt über Weiden oder durch Wald zur Egg auf. Neben dem offiziellen Wanderwegweiser geben hier 20 weitere die Entfernung zu Orten auf der ganzen Welt an. Jetzt ist dem Waldrand entlang zur Multenegg abzusteigen. Die Angabe Schwendi auf dem Wegweiser gibt die Richtung an. Ebenen Weges führt die Route zum Hünibode. Ein Rastplatz mit Feuerstelle kommt gelegen für eine Pause. Für die Fortsetzung der Wanderung ist die Angabe Gründerahorn einzuhalten. Dahin gelangt man über eine Weide und durch Wald. Der Baum wurde 1895 zur Erinnerung an den Bau der Höhenklinik gesetzt. Ein Denkmal erinnert an die Gründerpersönlichkeiten. Ein kurzer Abstieg führt zur Reha-Klinik. Auf dem Wegweiser steht die Bezeichnung des nächsten Zwischenziels: Niesenbänkli. Dieses erreicht man ohne grosse Höhenunterschiede auf einer Fahrstrasse und später auf einem Waldweg. Wie der Name verheisst, laden Sitzbänke zum Geniessen der Aussicht ein. Der Thunersee, der Niesen und weitere Gipfel der Berner Alpen sind hier zu sichtbar und warten darauf bestaunt zu werden. Erholt und beseelt von der eindrücklichen Landschaft steigt man über eine Weide nach Ringoldswil ab. Ab dann ist sollte man das Ziel Schwanden im Visier haben. Höhenwegmässig führt die Route zur Äschlenallmi und um den Margel herum zum Ziel bei der Bushaltestelle Schwanden Dorf.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Goldiwil - Egg - Heiligenschwendi - Äschlenallmi – Schwanden (3h 10min)

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt: Mit Bahn nach Thun, weiter mit Bus nach Goldiwil, Kirche

Rückfahrt: Mit Bus ab Schwanden (Sigriswil), Dorf nach Oberhofen, Dorf oder nach Sigriswil und weiter nach Thun

Literatur

Wanderbuch Panoramawanderungen der Berner Wanderwege,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 253T Gantrisch,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Wegbelag

  • Strasse (32%)
  • Wanderweg (48%)
  • Unbekannt (20%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen