|

Bergerlebnis Bunderchrinde

Auf einen Blick

  • Start: Adelboden
  • Ziel: Kandersteg
  • schwer
  • 15,73 km
  • 6 Std. 30 Min.
  • 1300 m
  • 2386 m
  • 1174 m
  • 60 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Bergwanderweg ab Ahorni bis Usser Üschene. Teilstück der «Hinteren Gasse», einer Kette von gebirgigen Übergängen an der Nordflanke der Berner Alpen zwischen Meiringen und Gsteig. Sehr abwechslungsreiche Passwanderung durch die enge Bunderchrinde aus dem Engstligental ins Kandertal. Zu Beginn der Wanderung 3 km Hartbelag, anschliessend Naturweg. Bei Nebel oder Schnee ist von der Begehung der Route abzusehen.

Aus dem Dorfzentrum von Adelboden steigt man erst nach Müliport an der Engstlige ab. Von dort führt ein Asphaltsträsschen über Eggetli ins Ahorni. Jenseits des Bunderlebächlis zieht sich ein Pfad steil durch den Wald zu den Weiden der Bunderalp. Der Aufblick zu den senkrechten Flühen des Nünihorns am Gross Lohner ist atemberaubend. Im Zickzack steil durch Geröllzüge ansteigend erreicht man den grasbedeckten Kessel des Bunderchumi. Zur scharfen Scharte der Bunderchrinde zwischen Gross- und Chlyne Lohner (Chrinde = Kerbe, Rinne) gelangt man auf sehr steil ansteigenden Pfadspuren über eine schiefrige Schutthalde. Nordwärts umschwenkend erreicht man, auf einem schmalen Bergpfad die Südostflanke des Chlyne Lohner querend, die Wegverzweigung bei Pkt. 2254. In grossem Bogen schwenkt der Pfad nun südwärts zu den Hütten von Alpschele hinunter. Über die Alpterrasse gelangt man oben an ein Fluhband, durch das man sehr steil in vielen Zickzack-Kehren nach Usser Üschene hinuntersteigt. Der sich mächtig auftürmende Ausläufer des Gällihorns wird dem Alpbach entlang umgangen. Über Weiden und durch Wald, unterwegs das Alpsträsschen querend, steigt man zu den Wiesen von Eggeschwand hinunter. Ein prächtiger Spazierweg führt der Kander entlang nach Bütschels und, die Bahnlinie unterquerend, zum Bahnhof Kandersteg.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Adelboden - Ahorni - Bunderchrinde - Usser Üschene - Kandersteg

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf Bergwanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Thunersee - Frutigland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 263T Wildstrubel

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Strasse (3%)
  • Asphalt (18%)
  • Wanderweg (19%)
  • Pfad (60%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.