|

Brienzer Rothorn, der Drei-Kantone-Gipfel

Auf einen Blick

  • Start: Brienzer Rothorn, Rothornbahn
  • Ziel: Brünigpass
  • mittel
  • 12,37 km
  • 5 Std.
  • 600 m
  • 2328 m
  • 1004 m
  • 60 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Das Brienzer Rothorn bietet bei klarer Sicht ein „sensationelles Hochalpenpanorama mit atemberaubenden Tiefblicken auf den Brienzersee“. So preist die Webseite von Wanderland Schweiz diese Etappe des Grenzpfades Napfbergland an. Wenig Hartbelag.

Diese Wanderung ist durchgehend als Route 65 Grenzpfad Napfbergland signalisiert. Weiter ist das Ziel Brünigpass am Ausgangsort und auf den meisten Wegweisern unterwegs vermerkt. Im ersten Abschnitt geht es auf einem angenehm begehbaren Weg aufwärts zum Brienzer Rothorn. Dieses bildet einen Drei-Kantone-Punkt, denn hier stossen Bern, Luzern und Obwalden zusammen. Zugleich ist es mit 2349 Meter über Meer der höchste Punkt im Kanton Luzern. Die Aussicht bei guter Sicht ist sensationell: Von den zahllosen Gipfeln seien nur die bekanntesten erwähnt: der Säntis, Pilatus, Stanserhorn, Rigi oder Bürgenstock im Osten. Im Norden schweift der Blick über den Jura bis zum Schwarzwald. Von den Berner Alpen sind das Niederhorn, Stockhorn, der Niesen oder Eiger, Mönch und Jungfrau erwähnt. Atemberaubend ist auch der Blick auf den Brienzersee. Weiter sind Arme des Vierwaldstättersees und ein Teil des Zugersees auszumachen. Nach dem Abstieg zum Eiseesattel folgt eine Gratwanderung auf den Arnihaggen, über Zwischenegg und Gibel bis Tüfengrat. Es sind einige ausgesetzte Stellen zu überwinden, die teils mit Seilen versehen sind. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Der Grat bildet die Kantonsgrenze Bern – Obwalden. Auf dem Tüfengrat links abzweigen. Auf einer kurzen Strecke liegt der Brienzersee und Brienz zu Füssen der Wandernden. Weiter dem Hang entlang nach Wilervorsass absteigen. Nach einem kurzen Anstieg heisst es absteigen und zwar durch Weiden. Weiss-rot weiss bemalte Pfähte zeigen die Richtung an. Über Schäri gelangt man ans Ziel der Wanderung bei der Bahnstation Brünig-Hasliberg.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Brienzer Rothorn - Eiseesattel - Tüfengrat - Wilervorsess – Brünigpass

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf signalisierten Wegen der Kategorie Bergwanderweg.

 

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste und wasserdichte Bergschuhe, leichter bis mittlerer Rucksack, Kälteschutz, Sonnenschutz, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Zwischenverpflegung, Tee in Thermosflasche, Mobiltelefon.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt: Mit Bahn via Interlaken Ost nach Brienz, weiter mit Bahn nach Brienzer Rothorn.

Rückfahrt: Mit Bahn ab Brünig-Hasliberg

Literatur

Wanderbuch Panoramawanderungen der Berner Wanderwege,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 254T Interlaken,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Pfad (84%)
  • Strasse (2%)
  • Wanderweg (14%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.