|

Diemtigtaler Hausweg «Hinteres Tal»

Auf einen Blick

  • Start: Talstation Riedli, Zwischenflüh
  • Ziel: Tiermatti, Schwenden
  • leicht
  • 11,18 km
  • 3 Std. 16 Min.
  • 380 m
  • 1238 m
  • 989 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Die Gemeinde Diemtigen wurde vor 30 Jahren für ihre Baukultur und Planung mit dem Louis-Wakkerpreis ausgezeichnet. Die drei Hauswege bringen dich zu den prächtigsten Zeitzeugen.

Die Gemeinde Diemtigen hat es verstanden, in einer weitsichtigen Ortsplanung den Siedlungscharakter des Tals in vorbildlicher Weise zu erhalten. So wurde sie 1986 vom Schweizer Heimatschutz mit dem Henri-Louis-Wakker-Preis ausgezeichnet.

Die ältesten Häuser des Diemtigtals entstammen dem 16. Jahrhundert. Das Landschaftsbild aber prägen die Bauten aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und aus dem beginnenden 19. Jahrhundert. Der Zusammenarbeit wohlhabender Bauern und fähiger Handwerksleute, darunter so berühmten wie Zimmermeister Hans Messerli (1720–1806), verdankt das Diemtigtal seinen prächtigen Baubestand.

Die drei Häuserwege «Vorderes Tal», «Mittleres Tal» und «Hinteres Tal» führen dich zu den eindrücklichsten Häuser und ihren Geschichten.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Folge dem Diemtigtaler Hausweg ab der Talstation Riedli entlang des Talwanderwegs in Richtung Schwenden. Durch den Gandgraben erreichst du nach einem kurzen Anstieg Oeyen. Hier findest du auf kleinem Raum gleich mehrere faszinierende Bauten, bevor du wieder zurück zum Talwanderweg zurückkehrst. Der Weg führt dich weiter an drei imposanten Häuser vorbei bis nach Schwenden. Beim Geissboden läuftst du während 250 m entlang der Talstrasse und zweigst dann zur gut 100-jährigen Kapelle Schwenden ab. Gleich daneben findest du das heutige Hotel Kurhaus Grimmialp, welches ursprünglich als Kuretablissement für Trink- und Badekuren erbaut wurde. Über die Schürmatte, weiter zum Schlatti und ehemaligen Gasthof Tiermatti, läufst du mehrheitlich entlang der Talstrasse. Am Endpunkt findest du sogleich das letzte Haus der Wanderung. Der Weg ist mit braunen Richtungszeigern markiert.

Sicherheitshinweise

Die Wanderung führt teilweise entlang von Neben- und Hauptstrassen (Autoverkehr).

Ausrüstung
  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter entsprechende Kleidung
  • Verpflegung und Getränke für unterwegs
Tipp des Autors

Auch in einer Tages-E-Bike-Tour möglich: Kombiniere alle drei Wege miteinander und miete bei der Geschäftsstelle des Naturparks Diemtigtal ein E-Bike.

Anfahrt

Autobahn A6 Bern Richtung Zweisimmen, 1 km nach dem Simmenfluhtunnel links abbiegen in Richtung Diemtigtal. Folge der Diemtigtalstrasse taleinwärts für 11 km bis zur Talstation Riedli.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich bei der Talstation der Wiriehornbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Bahnhof Oey-Diemtigen (Linie Spiez–Zweisimmen). Weiter mit dem Postauto bis Haltestelle «Zwischenflüh, Riedli Talstation».

Weitere Informationen

Ein Flyer mit einer Übersichtskarte und Infos zu prächtigen Bauten ist bei der Geschäftsstelle des Naturparks Diemtigtal erhältlich.

Naturpark Diemtigtal
Bahnhofstrasse 20
3753 Oey
T 033 681 26 06
[email protected]
www.diemtigtal.ch

Offen oder zu?
Informiere dich in unserem > Sommersportbericht

Hat dir diese Tour gefallen?

Wir freuen uns auf deine Bewertung auf > outdooractive

Wegbelag

  • Wanderweg (63%)
  • Strasse (37%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen