|

Durch das Hochmoor Chaltenbrunnen

Auf einen Blick

  • Start: Kaltenbrunnen/Säge
  • Ziel: Meiringen
  • schwer
  • 16,88 km
  • 6 Std.
  • 672 m
  • 1874 m
  • 589 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Diese landschaftlich äusserst reizvolle Wanderung führt durch das Hochmoor Chaltenbrunnen oberhalb von Meiringen. Es ist ein Naturdenkmal ersten Ranges und eines der schönsten Moore der Schweiz.

Der Wandertag beginnt mit einer Postautofahrt von Meiringen hinauf ins Reichenbachtal Richtung Schwarzwaldalp. Bei der Haltestelle Kaltenbrunnen/Säge, und dem gleichnamigen Restaurant, steigt man aus und folgt den Wegweisern Richtung Wandelalp. Schon bald einmal werden schöne Blicke in Richtung Grosse Scheidegg, dem Übergang ins Grindelwaldtal, und auf das Bollwerk des Wetterhorns frei. Über Undere und Obere Stafel erreicht man schon bald den Übergang zum Hochmoor Chaltenbrunnen. Tafeln mit der Aufschrift «Hochmoor» klären auf, dass man die Wege nicht zu verlassen hat und eine grüne Infotafel erläutert Wissenswertes über das Naturschutzgebiet Chaltenbrunnen-Wandelalp. Dann durchwandert man das eigentliche Moorgebiet mit kleinen Tümpeln und Hochmoorpflanzen. Am Horizont werden nun der markante Zacken des Garzen und das Wandelhorn sichtbar. Der Weg zieht nun hinunter zu den Alpgebäuden der Wandelalp, folgt ein Stück weit der Alpfahrstrasse bis zu den alpgebäuden bei Mittlerer Stafel. Hier kann man sich noch mit Alpkäse versorgen, ehe der lange Abstieg nach Meiringen beginnt – abwechselnd über Wiesen-, Wald und Asphaltwege.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Kaltenbrunnen/Säge (1210) – Undere Stafel (1411 m) – Chaltenbrunnen/Obere Stafel (1620 m) – Chaltenbrunnen/Obere Stafel (1730 m) – Chaltenbrunnen/Hochmoor – Wandelalp (1831 m) – Wandelalp/Mittler Stafel (1650 m) – Mettlen (1350 m) – Lauenen (1249 m ) – Schittelboden (1088 m) – Prasti (810 m) – Balm (590 m) – Balmbrücke (593 m) – Meiringen (595 m).

Sicherheitshinweise

Einfache Bergwanderung auf weiss-rot-weiss markierten Bergwegen. Schutzgebiet Chaltenbrunnen: Wege nicht verlassen, vor allem im Bereich des Hochmoores. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Ein Besuch im Sherlock-Holmes-Museum im Dorfzentrum von Meiringen. Das Museum. zeigt Einbruchswerkzeug des 19. Jahrhunderts, Briefmarken und typische Detektivutensilien wie Pfeife und Vergrösserungsglas.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Meiringen, weiter mit Postauto bis Kaltenbrunnen/Säge.

Parken

Parkplätze in Meiringen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Meiringen, weiter mit Postauto bis Kaltenbrunnen/Säge.

Rückreise: Mit dem Zug ab Meiringen.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2012: Meiringen-Haslital. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Karten

LK 1:50.000, 254T Interlaken, 255T Sustenpass.

Weitere Informationen

Haslital Tourismus, Tourist Center Meiringen, Bahnhofplatz 12, 3860 Meiringen, Tel. +41 (0) 33 972 50 50, www.haslital.swiss

Sherlock-Holmes-Museum, Meiringen, Tel. +41 (0) 33 972 60 08, www.sherlockholmes.ch und www.221b.ch

Wegbelag

  • Strasse (24%)
  • Wanderweg (46%)
  • Pfad (30%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen