|

Lauschiger Uferweg am Brienzersee

Auf einen Blick

  • Start: Niederried, Bahnhof
  • Ziel: Interlaken Ost
  • leicht
  • 6,49 km
  • 1 Std. 50 Min.
  • 170 m
  • 619 m
  • 565 m
  • 40 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Diese Wanderung am rechten Brienzerseeufer ist ideal im Frühling, wenn nach düsteren Wintertagen die milde Sonne lockt. Leichte, erholsame Wanderung mit einigen Abschnitten auf Hartbelag.

Spezielle Wegweiser mit der Aufschrift «Uferweg» leiten vom Bahnhof Niederried ein kurzes Stück in Richtung Brienz und durch eine Unterführung auf die andere Seite der Schienen. Von da an gehts seeabwärts in Richtung Interlaken. Zuerst wandert man nahe am Wasser, mal mit weitem Blick über den See, dann wieder durch ein kleines Wäldchen. Dazwischen steht ein Grillplatz bereit. Bald steigt der Weg zwischen Uferwald und Weideland hinauf zur Hauptstrasse, der man ein Stück hinunter bis «Ringgenberg Säge» folgen muss. Dann geht es unter dem Eisenbahnviadukt hindurch in Richtung «Bühliweg». Bald wandert man wieder durch eine Waldpartie, diesmal hoch über dem See. Wieder bei ein paar Häusern trifft der Wanderweg auf ein Strässchen vor einer Unterführung. Hier gilt es, gut nach dem Uferweg Ausschau zu halten, der recht unauffällig zwischen Hecken und Büschen zum See hinabführt. Wieder nahe am Wasser wandert man bis zur Schiffslände mit dem Seerestaurant. Davor gibt es eine weitere Grillstelle am See.

 

Oberhalb der Schiffstation stehen die Kirche und die Burgruine von Ringgenberg. Eine Treppe und eine Galerie wurden in den Turm eingebaut, welche es erlauben, die Aussicht über die Mauerkrone hinweg zu geniessen. Ein Abstecher lohnt sich!

Weiter nach Interlaken führt der «Katzenpfad». Er führt um eine Waldecke herum aufwärts zu einer kleinen Strasse, der man nach links folgt. Am nächsten Waldrand zweigt der Katzenpfad links abwärts. Hier wäre die Gelegenheit für einen weiteren Abstecher hinauf zum Burgseeli. Ansonsten folgt man weiter dem Katzenpfad. Bald wandert man über dem Eisenbahntrassee an einer hohen Felswand entlang und wenig später über die Eisenbahnbrücke. Auf der anderen Seite folgt man dem Aarekanal zum Bahnhof Interlaken Ost.

 

Wer Lust hat, kann weiter an der Aare entlang bis Interlaken West wandern. Dabei lohnt sich ein «Seitensprung» nach Unterseen in die kleine, sehenswerte Altstadt.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Niederried – Ursisbalm – Säge – Ringgenberg – Interlaken

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinreise: Mit dem Zug ab Interlaken bis Niederried

Rückreise: Mit dem Zug ab Interlaken Ost

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 254T Interlaken,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Strasse (41%)
  • Wanderweg (59%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen