|

Liebliche Landschaft am Thunersee

Auf einen Blick

  • Start: Aeschiried, Schulhaus
  • Ziel: Faulensee
  • leicht
  • 7,70 km
  • 2 Std. 10 Min.
  • 100 m
  • 1025 m
  • 559 m
  • 40 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Der Thunersee ist umgeben von mehreren, bis über 2000 Meter hohen und teils schroffen Gipfeln. Dazu bildet die rundlich geformte Landschaft von Thun über Spiez zur Greberegg einen wohltuenden Kontrast. Also auf zu einer Wanderung in dieser lieblichen Landschaft. Einige Abschnitte auf Hartbelag.

Ferdinand Hodler ist wohl der bekannteste Schweizer Maler des 19. Jahrhunderts. Auch ihn hat die Region in seinen Bann gezogen. Am Thunersee und in den angrenzenden Bergen entstanden viele von seinen Werken.

Die Wanderung ist nicht als durchgehende Route signalisiert. Insbesondere im Faulenseewald ist Aufmerksamkeit gefragt, um nicht von der beschriebenen Tour abzuweichen. Am Ausgangsort der Wanderung, der Bushaltestelle Aeschiried, Schulhaus ist der Angabe Hellbode zu folgen. Vorerst eben, dann absteigend gelangt man über Weiden und durch Wald zum Hellbode. Dort links abbiegen und weiter über Blase und Rüdelmoos zur Strasse Aeschi – Krattigen gehen. Hier biegt man in die Stueleggstrasse ein, dem Campingplatz entlang erreicht man den Wegweiser mit der Standortangabe Stulegg. Über Weiden führt die Route ebenen Weges zum Faulenseewald. Beim Wegweiser am Waldrand links in den Wald Richtung Allmend – Faulensee einbiegen. Nach einem kurzen Stück aufwärts beim nächsten Wegweiser rechts abzweigen und bis auf wenige Meter zum Waldrand hinuntergehen. Hier biegt der Weg nach links ab, aufwärts gelangt man zu einer Wanderweg-Kreuzung. Weiter in Richtung Hondrich führt die Route zu einem Forsthaus mit Rastplatz. Hier ist auf dem Wegweiser das Zwischenziel Eigen/Altersheim und das Endziel Faulensee zu lesen. Nach dem Verlassen des Waldes, geht's nach Faulensee, ans Ziel der Wanderung. Der Bus bringt die Wanderer zum Bahnhof Spiez. Wer es beschaulich mag, rundet das Wandererlebnis mit einer Schifffahrt nach Spiez, Thun oder Interlaken ab.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Aeschiried - Hellbode - Blase - Krattigen Stuhlegg - Seeholzwald - Eigen - Faulensee

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt: Mit Bahn nach Spiez, weiter mit Bus nach Aeschiried Schulhaus

Rückfahrt: Mit Bus von Faulensee Dorf nach Spiez, weiter mit Bahn

Literatur

Wanderbuch Kurzwanderungen 2 der Berner Wanderwege, bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Karten

Swisstopo Wanderkarte 253T Gantrisch und 254T Interlaken 1:50’000, bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Strasse (45%)
  • Wanderweg (55%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Berner Wanderwege

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.