|

Lötschberger Nordrampe

Auf einen Blick

  • Start: Kandersteg, Eggeschwand
  • Ziel: Frutigen
  • mittel
  • 18,39 km
  • 5 Std. 15 Min.
  • 261 m
  • 1194 m
  • 779 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Der Bahnwanderweg an der Lötschberger Nordrampe, im oberen Kandertal zwischen Frutigen und Kandersteg, zeigt sich seit Sommer 2019 aufgefrischt. Er wurde mit neuen Informationstafeln, Sitzbänken und Grillplätzen versehen.

Die Lötschberger Nordrampe ist ein Bahnwanderweg, in dessen Verlauf man mittels Informationstafeln Wissenswertes über Bau, Betrieb und Technik der historischen Lötschberg-Bergstrecke erfährt. Der Weg führt von Eggeschwand via Bahnhof Kandersteg dorfauswärts an der Kander entlang. Schon nach den ersten Metern fallen sie auf: die neuen Informationstafeln, auf Holzsockeln angebracht, und die grosszügigen Aussichtsbänke, ebenfalls aus Holz gefertigt, die den Wanderweg säumen. Schon bald einmal erreicht man den Blausee, eines der beliebtesten Ausflugsziele im Berner Oberland.

An der Bushaltestelle Blausee quert man die Autostrasse und steigt hinauf zur Bahnstation Mitholz. Eine grosse Welcometafel informiert hier über den Routenverlauf. Zwischen Mitholz und Kandergrund verläuft nun das Kernstück der Nordrampe. Man wandert abwechselnd entlang den Geleisen, durch den Wald, dann wieder hoch über der Bahnstrecke entlang und über Metallgittertreppen bergab. Der Wanderweg schlängelt sich dann durch die Streusiedlung Kandergrund zur neu angelegten Brücke über den Bunderbach. Kurz vor Frutigen erreicht man die auf einem Hügel thronende Ruine Tellenburg. Die einstige Wehrburg der Zähringer dient heute als idealer Fotostandort. Der Ausblick vom Turm auf den Kanderviadukt, der sich mit einer Länge von 285 Metern über das Kandertal spannt, ist krönender Abschluss der Nordrampen-Wanderung.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Kandersteg Bahnhof (1176 m) – Büelbad (1165 m) – Underem Büel (1043 m) – Blausee (900 m) – Blausee-Mitholz (974 m) – Brücke Bunderbach – Reckenthal/Kandergrund (859 m) – Rybrügg (780 m) – Tellenburg (820 m) – Frutigen Bahnhof (780 m).

Man kann die Wanderung auch beim Bahnhof Kandersteg beginnen, dann etwa eine halbe Stunde weniger Gesamtwanderzeit.

Sicherheitshinweise

Wenig schwierige Wanderung auf markierten Wegen. Naturwege und Hartbelag. Zwischen Blausee-Mitholz und Kandergrund ist im Wald und auf den Gittertreppen Trittsicherheit erforderlich. Gelbe Wegweiser und zusätzlich grünes Quadrat mit Aufschrift «Lötschberger Nordrampe». Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Es sind auch mehrere kürzere Varianten möglich, z.B. das Teilstück von Kandersteg zum Blausee (etwa 1,5 Stunden) oder das Kernstück von Blausee-Mitholz nach Kandergrund (etwa 1,25 Stunden).

Anfahrt

Mit dem Auto via Frutigen nach Kandersteg.

Parken

Parkplätze in Kandersteg. Nach der Wanderung von Frutigen mit Zug zurück nach Kandersteg (Fahrzeit 17 Minuten).

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug (BLS-Lötschberger) nach Kandersteg.

Rückreise: Mit dem Zug (BLS-Lötschberger) ab Frutigen.

Infos und Fahrplan: www.bls.ch/nordrampe

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 12/2016: Lötschberg. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2/2014: Adelboden – Lenk. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Zu empfehlen ist die kostenlose «Wanderbroschüre Lötschberger Bahnwanderweg». Sie zeigt den Wegverlauf und enthält alle Bus- und Bahnstationen, Rastplätze, Sehenswürdigkeiten u.v.m. Erhältlich an allen BLS-Bahnhöfen und unter www.bls.ch/nordrampe

Karten

LK 1:50.000, 253T Gantrisch, 263T Wildstrubel.

Weitere Informationen

BLS, Tel. +41 (0) 58 327 27 27, www.bls.ch/nordrampe

Frutigen Tourismus, Tel. +41 (0) 33 671 14 21, www.frutigen-tourismus.ch

Adelboden Tourismus, Tel. +41 (0) 33 673 80 80, www.adelboden.ch

Kandersteg Tourismus, Tel. +41 (0) 33 675 80 80, www.kandersteg.ch

Naturpark Blausee, 3717 Blausee, Tel. +41 (0) 33 672 33 33, www.blausee.ch 

Wegbelag

  • Strasse (67%)
  • Wanderweg (33%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.