|

Vom Ruedihus zur Doldenhornhütte SAC

Auf einen Blick

  • Start: Kandersteg
  • Ziel: Kandersteg
  • mittel
  • 10,79 km
  • 4 Std. 40 Min.
  • 961 m
  • 1905 m
  • 1172 m
  • 60 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Bergwanderweg ab Hotel Doldenhorn bis Öschiwald. Heimelige Gastlichkeit im mit Ornamenten und Schriften reich verzierten «Ruedihus», in dessen Butzenscheiben sich die Sonnenstrahlen blinkend widerspiegeln; unmittelbare Bergnähe bei der Doldenhornhütte, damit gepaart das Gefühl der Weltabgeschiedenheit und des Einsseins mit der Natur. Dazwischen eine herrliche Bergwanderung und die Gewissheit, dass der eindrücklichste Bergsee in den Alpen, der Oeschinensee, in erwanderbarer Nähe liegt. Was sollte man sich Schöneres wünschen. Hartbelag einzig im Siedlungsbereich.

Vom Bahnhof Kandersteg aus der BLS-Linie taleinwärts folgen. Kurz vor Erreichen der Dorfstrasse steht am Rain das prächtig erhaltene Ruedihus aus dem Jahre 1853. Nicht aus dem Staunen heraus kommt man beim Betrachten der mit Schriften und Ornamenten reich verzierten Fassade mit den heimeligen, bleigefassten, kreisrunden Butzenscheiben. Nun zum Hotel Doldenhorn drüben am Waldsaum und vor diesem rechts in den Wald. Sofort beginnt das Steigen. In vielen Kehren windet sich der Weg durch den Wald hinauf zu Pkt. 1435 im Dürreschwand (nach I de Schleife–Fisialp–Doldenhornhütte SAC 2h; nur für absolut schwindelfreie, trittsichere Berggänger, da der Weg in den Flühen am Obere Biberg sehr exponiert verläuft). In leichtem Auf und Ab zieht sich der Pfad nun durch den Bergwald zum Undere Biberg. Dem Bach entlang kräftig ansteigend ist eine weitere Steilstufe zu überwinden, bevor sich der Weg auf dem Obere Biberg mit dem von der Fisialp herüber führenden alpinen Pfad vereinigt. Rund 100 Höhenmeter sind bis zur Doldenhornhütte SAC noch zu bewältigen, dann ist eine ausgiebige Rast angezeigt, liegt die Hütte doch auf einem Geländekopf, welcher eine faszinierende Rundsicht gestattet: Die linke Talseite des Kandertals wird vom Bunderspitz, von First, Stand, Chilchhore und Elsighorn begrenzt. Bire, Zallershorn, Dündenhorn, Bundstock und Schwarzhorn bilden die gegenüberliegende Gipfelreihe. Über dem nahen Oeschinensee türmen sich die Wände, Gletscher und Firne der Blüemlisalp, während von den Fisistöcken im Rücken in vorgeschichtlicher Zeit die mächtigen Gesteinsmassen zu Tale gedonnert sein müssen. Welch faszinierende Bergwelt!
Für den Abstieg nach Kandersteg wählt man bis zum Undere Biberg die Aufstiegsroute, zweigt nun aber rechts, den Bach überschreitend, zu den Fluhbändern ab. Vorsicht beim Einschwenken in den sogenannten Bäretritt, der sehr steil in den Öschiwald hinunterführt (zum Oeschinensee 40 min, zur Bergstation der Sesselbahn 1h10). Durch den schönen Bergwald führt der Weg direkt ins Ortszentrum von Kandersteg und zum Bahnhof zurück.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Kandersteg - Biberg - Doldenhornhütte SAC - Öschiwald - Kandersteg

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf signalisierten Wegen der Kategorie Bergwanderweg

 

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Berner Oberland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 263T Wildstrubel, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Wanderweg (22%)
  • Asphalt (10%)
  • Pfad (68%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.