|

Von Alp zu Alp, hoch über dem Hasliberg

Auf einen Blick

  • Start: Hasliberg/Käserstatt
  • Ziel: Hasliberg/Käserstatt
  • mittel
  • 6,87 km
  • 2 Std. 40 Min.
  • 417 m
  • 2015 m
  • 1670 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Welch vielfältige Eindrücke vermag doch eine ausgedehnte Alpwanderung zu vermitteln! Der Kontrast zwischen den weiten grünen Bergweiden und den nahen schneegleissenden Gipfeln ist einzigartig. Kaum Hartbelag.

Die Bäuertgemeinde Hasliberg mit den Dörfern Hohfluh, Wasserwendi, Goldern und Reuti besitzt neben einem beachtlichen Waldanteil auch sehr grosse Alpflächen (z. B. Balis, Mägis, Gummen u.v.a.). Total können auf diesen 1200 Grossvieheinheiten während 100 Tagen gesömmert werden.
Vom Berghaus Käserstatt hält man westwärts sanft absteigend über sumpfige Flächen in die Mulde der Balisalp. Bei den Häusern von Vordere Stafel hält man kurz nach dem Zusammenfluss der sich zum Louwenenbach vereinigenden Wasserläufe hangwärts und gewinnt durch die Flanke des Chingstuel rasch an Höhe. Im Steinschlag geht der Fahrweg allmählich in einen Pfad über, der auf den Gratrücken des pyramidenförmigen Gibels zuhält. Der Grenzberg wird auf der Obwaldner Seite umgangen und von Westen ohne Schwierigkeit pfadlos erstiegen. Überwältigend ist die Rundsicht von dieser Aussichtswarte: Über den Brünigpass hinweg kann man Brienzersee und Brienzergrat in deren voller Länge überblicken. Aus der Tiefe leuchtet der Lungerersee. Nordwärts sieht man ins Kleine Melchtal, während gegen Osten Hochstollen und Glogghüs den Horizont begrenzen. Im Süden reiht sich Gipfel an Gipfel vom Haslital bis in die Innerschweiz und über das Wetterhorn bis zum Eiger. Beinahe kann man sich nicht trennen von dieser Pracht. Auf dem Gibelweg gehts sanft absteigend auf die Schonegg zwischen Gibel und Chingstuel und beinahe ohne Gefälle oberhalb der weiten Alpmulde zurück nach Käserstatt (nach Hohsträss–Hääggen 1h30).

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Hasliberg/Käserstatt - Balisalp - Gibel - Hasliberg/Käserstatt

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf Bergwanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Berner Oberland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 255T Sustenpass, bestellen unter: shop.bernerwanderwege.ch

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Pfad (82%)
  • Wanderweg (16%)
  • Asphalt (3%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.