|

Von Lauterbrunnen nach Stechelberg

Auf einen Blick

  • Start: Lauterbrunnen, Bahnhof
  • Ziel: Stechelberg, Bushaltestelle
  • leicht
  • 7,43 km
  • 2 Std.
  • 117 m
  • 915 m
  • 797 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Eine Wanderung durch das Lauterbrunnental ist immer schön. Vor allem zur Zeit der Schneeschmelze, wenn Bergbäche und Wasserfälle viel Wasser führen und lautstark dem Talgrund entgegen donnern.

«Lauter Brunnen, nichts als Brunnen...» sollen die ersten Besucher des Lauterbrunnentals gerufen haben. Ob so tatsächlich der Name des Tals entstanden ist? Glaubhafter ist, dass der Name von den vielen klaren Quellen, den «lauteren Brunnen», herrührt. Und davon gibt es im Lauterbrunnental mehr als genug. Über 70 Wasserfälle stürzen über die Felswände. Schon allein die gemütliche Talwanderung von Lauterbrunnen nach Stechelberg erschliesst den Spaziergängern einige spektakuläre Wasserwunder: Mürrenfall, Trümmelbachfälle, Staubbachfall. Letztgenannter inspirierte Johann Wolfgang von Goethe im Jahre 1779 zum «Gesang der Geister über den Wassern». Auch die Landschaftsmaler zogen schon früh ins Lauterbrunnental; im 19. Jahrhundert wurde das Tal zum Inbegriff der Alpenromantik. Romantisch ist es dort auch heute noch. Wunderschön zeigt sich der Staubbachfall am frühen Morgen, wenn im Gegenlicht die aufstiebenden Wassertropfen durch die Luft tanzen. Wer ganz nah ran möchte, kann über einem Zickzackweg auf den Hügel unterhalb des Wasserfalls steigen. Von dort führt ein Tunnel zu einer aus dem Fels gesprengten Galerie mit hübschem Blick über das Tal.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Lauterbrunnen (795 m) – Staubbachfall – Trümmelbachfälle (819 m) – Stechelberg (910 m).

Sicherheitshinweise

Einfache Talwanderung auf markierten Wegen. Gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Der Staubbachfall ist durch eine Felsengalerie frei zugänglich. Der Weg kann etwas rutschig sein.

 

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Die gewaltigsten Wasserfälle des Lauterbrunnentals verstecken sich im Berginnern: Die Trümmelbachfälle sind mit Stegen, Treppen und einem Lift zugänglich gemacht.

Anfahrt

Mit dem Auto über Interlaken, Ausfahrt Wilderswil, nach Lauterbrunnen.

Parken

Parkhaus in Lauterbrunnen; grosser Parkplatz nahe Staubbachfall.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Von Interlaken Ost mit Berner Oberland Bahn nach Lauterbrunnen.

Rückreise: Von Stechelberg mit Postauto nach Lauterbrunnen.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2016: Jungfrau Region. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Daniel Anker: Berner Oberland Ost. ISBN 978-3-7633-4012-5, Bergverlag Rother, www.rother.de 

Karten

LK 1:50.000, 254T Interlaken, 264T Jungfrau.

Weitere Informationen

Jungfrau Region Tourismus, Tel. +41 (0) 33 521 43 43, www.jungfrau.swiss.

Lauterbrunnen/Isenfluh Tourismus, Tel. +41 (0) 33 856 85 68, www.mylauterbrunnen.com.

Stechelberg Tourismus, Tel. +41 (0) 33 855 10 32, www.stechelberg.ch.

Jungfraubahnen, Rail Info Interlaken, Tel. +41 (0) 33 828 72 33, www.jungfrau.ch.

Die Trümmelbachfälle sind gebührenpflichtig, geöffnet von Anfang April bis Anfang November, täglich 9–17 Uhr, Juli/August 8.30–18 Uhr, www.truemmelbachfaelle.ch 

 

Wegbelag

  • Asphalt (56%)
  • Wanderweg (34%)
  • Pfad (10%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.