|

Drei-Gipfel-Tour

Auf einen Blick

  • Start: Planplatten (Alpen tower), 2250 m
  • Ziel: Käserstatt, 1840 m
  • mittel
  • 10,65 km
  • 3 Std. 30 Min.
  • 549 m
  • 2534 m
  • 1829 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Diese anspruchsvolle Alpin-Wanderung bietet überwältigende Aussichten. Auf den glitzernden Melchsee, die Obwaldner Voralpen mit dem Pilatus sowie die Urner und Berner Hochalpengipfel.

Startpunkt der Wanderung ist auf Planplatten, beim Alpen Tower. Bevor es losgeht, kann man hier übrigens auch einen tollen Brunch geniessen. Richtung Engstlenalp hält man sich schon nach ein paar Schritten links und folgt dem Grat Richtung Rothorn, Glogghüs und Fulenberg.  Der Weg führt via Hochsträss zurück nach Käserstatt. Diese Wanderung bietet ein einzigartiges Panorama – dieses muss man sich aber verdienen. Gute Ausrüstung und Trittsicherheit sind für diese alpine Route unerlässlich. Weniger erfahrenen Berggängern wird empfohlen die Tour mit einem Bergführer zu unternehmen.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Planplatten (Alpen tower) - Balmeregghorn - Rothorn - Glogghüs - Fulenberg - Hochstollen - Hosträss - Käserstatt

Sicherheitshinweise

Die Tour ist weiss-blau-weiss markiert.
Schwierigkeitsgrad gemäss SAC-Wanderskala: T4

Ausrüstung
  • Gutes Schuhwerk
  • Kletterseil 20 m
  • Landkarte Blatt Innertkirchen Nr. 1210 - 1:25'000 (oder digitale Karte)
  • Wenn vorhanden: Klettersitz und 2 bis 3 Schlingen mit Karabinern
  • Die Sonneneinstrahlung ist in den Bergen erhöht. Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, Sonnenhut und Sonnenbrille mit UV-Schutz gehören auf jeden Fall ins Gepäck.
  • Ebenfalls  im Sommer und bei schönem «Startwetter» muss warme Kleidung und einen Regenschutz dabei sein. Empfehlenswert ist das Schichtprinzip mit verschiedenen Lagen von Kleidern.
  • Aufgeladenes Mobiltelefon
  • Taschenapotheke
  • Getränke
Tipp des Autors
Anfahrt

Mit dem Auto sind verschieden Anfahrtsmöglichkeiten vorhanden. Ab Genf führt der schnellste Weg über Bern. Ab Zürich oder Basel ist die Fahrt Richtung Luzern und Brünigpass am raschesten. Der Pass ist Sommer und Winter offen.

Von Süden führt die Anreise via Grimsel- oder Sustenpass in die Region. Die beiden Pässe sind nur im Sommer offen. Als Alternative steht der Simplonpass und anschliessend Lötschberg-Autoverlad zur Auswahl.

Parken

In Meiringen gibt es ein öffentliches Parkhaus. Ansonsten hat es im ganzen Dorf ungedeckte Parkplätze. Es gibt einen Parkplatz direkt bei der Talstation der Bergbahn Meiringen-Hasliberg für CHF 5 pro Tag.

Öffentliche Verkehrsmittel

Dank der zentralen Lage in Europa wird die Schweiz von über 12 Ländern mit Internationalen Zügen bedient. Innerhalb der Schweiz fahren Intercity-Züge von Luzern direkt in die Jungfrau Region. Reisende ab Zürich und Basel steigen in Luzern um. Die Züge verkehren im Halbstundentakt.

Weitere Informationen

Varianten

Abstieg vom Hochstollen über Hochsträss nach Mägisalp (zusätzliche Wanderzeit: 30 min)
Abstieg von Käserstatt nach Bidmi (Mittelstation Gondelbahn Hasliberg Reuti-Mägisalp; zusätzliche Wanderzeit: 45 min)




Wegbelag

  • Pfad (79%)
  • Wanderweg (20%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Jungfrau Region Tourismus AG

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.