|

360-Grad-Panoramablick inklusive

Bergausflüge rund um Interlaken

Schnell und gemütlich erreichst du mit der Bergbahn dein Ausflugsziel. Oben auf dem Berg angekommen geniesst du die Aussicht bei einem erfrischenden Getränk oder feinem Essen. Beim Anblick des imposanten Dreigestirns – Eiger, Mönch und Jungfrau vergisst du alles um dich herum. Die Farbe des türkisen Brienzersees und des blauen Thunersees kommen von hoch oben noch besser zur Geltung. Jeder Bergausflug hat seine eigenen Besonderheiten, komm und entdecke sie!

  • Erinnerungsfotos mit Panorama als Kulisse

  • Sport treiben in der Natur: Wandern, Velofahren, Skifahren, Snowboarden oder Schlittenfahren

  • Entdecke die Bergwelt beim Fischen, bei einer Wildbeobachtung oder im Alpengarten

  • Lass dich im Bergrestaurant verwöhnen oder übernachte auf dem Gipfel

  • Ewigweisse Schnee- und Gletscherwelt erleben

Die Schweizer Bergwelt mit der Bahn erkunden

Die Bergbahn fährt gemütlich dem Gipfel entgegen. Während der Bahnfahrt hast du genügend Zeit ein Erinnerungsfoto zu machen. Oben angekommen blickst du auf ein atemberaubendes Bergpanorama. Im Tal die Seen und rund herum krönen die Bergketten die Landschaft.

Brienzer Rothorn – nostalgische Dampffahrt

Mit Volldampf fährst du in einer Stunde von Brienz auf das Brienzer Rothorn. Vorbei an saftig grünen Wiesen, dunkelgrünen Tannen und grauen Felswänden überwindet die nostalgische Dampfbahn 1680 Höhenmeter. Auf dem Brienzer Rothorn, auf 2350 m ü. M., grüssen die Alpen der Zentralschweiz sowie die Viertausender der Berner Alpen. Bei optimalen Wetterbedingungen blickst du auf 693 Berggipfel. Im Tal ist der Brienzersee zu sehen. Seine türkisene Farbe kommt vom Brienzer Rothorn aus besonders gut zur Geltung. Gönn dir etwas Feines auf der Terrasse des Berghauses oder übernachte in einem heimeligen Zimmer. Bist du auf der Suche nach einem speziellen Bergausflug? Weiter ist das Brienzer Rothorn ein perfekter Ausgangsort für unterschiedliche Wanderungen im Rothorngebiet

Harder Kulm – Interlakens Hausberg

In zehn Minuten fährst du mit der über 100-jährigen Standseilbahn von Interlaken Richtung Harder Kulm. Ein Spazierweg führt in fünf Minuten zum Panorama-Restaurant, wo du ein leckeres Essen oder erfrischendes Getränk geniesst. Ob ein typisches Schweizer Gericht oder ein traditionelles Harder Frühstück – du entscheidest, wie du dich gerne verwöhnen lässt. Neben dem Restaurant befindet sich die Aussichtsplattform Zwei-Seen-Steg, von hier aus siehst du Interlaken, den Brienzersee und den Thunersee. Bei schönem Wetter siehst du Eiger, Mönch und Jungfrau – ein perfekter Ort für dein unvergessliches Erinnerungsfoto.

Jungfraujoch – ewig weisse Schneewelt

Die höchstgelegene Bahnstation Europas, das Jungfraujoch – Top of Europe beeindruckt mit der hochalpinen Schnee- und Gletscherwelt. Auf der zweistündigen Bahnfahrt von Interlaken Ost bis zum Jungfraujoch fährst du vorbei an traumhaften Alplandschaften und beeindruckenden Felskanten. Auf dem Jungfraujoch, auf 3454 m ü. M., hast du auf der Sphinx Aussichtsplattform den besten Ausblick auf den mächtigen Aletschgletscher, das weltbekannte UNESCO-Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Warm einpacken lohnt sich – im Eispalast bewunderst du bei Minustemperaturen Kunstwerke aus blau durchschimmerndem Eis. Ein besonders schönes Erlebnis ist es auch im Sommer auf knirschendem, weissen Schnee zu spazieren.

Niederhorn – vielseitige Erlebnisse zu jeder Jahreszeit

Ob schneebedeckt oder saftig grüne Bergwiesen – das Niederhorn auf 1950 m ü. M. ist allemal ein Besuch wert. Ab Beatenberg erreichst du dank der Gruppenumlaufbahn die Bergstation Niederhorn in 20 Minuten. Oben angekommen geniesst du eine traumhafte Aussicht auf den Thunersee, die dahinterliegenden Alplandschaften und schneebedeckten Berggipfel des Berner Oberlandes. Ein abwechslungsreiches Angebot erwartet dich im Sommer: 120 km Wander- und Bergwege, fahre mit dem Trotti-Bike ins Tal, begib dich auf eine geführte Wildbeobachtung oder absolviere den Alpen-OL. Ende Jahr zieht der Winter ein. Mit viel Herzblut und Engagement wird am Niederhorn eine Piste präpariert. Ob Skifahren, Snowboarden oder Schlitteln – das Niederhorn ist ein familiäres Wintersportgebiet. Auf welches Erlebnis am Niederhorn hast du Lust?

Niesen – die Pyramide des Berner Oberlandes

Auf dem Weg Richtung Berner Oberland ist der pyramidenförmige Niesen bereits von weitem zu sehen. Wie wäre es mit einer Fahrt in der Standseilbahn, bei der du in 30 Minuten auf dem Gipfel bist? Angekommen auf 2336 m ü. M. hast du verschiedene Möglichkeiten, das sagenhafte 360-Grad-Panorama zu geniessen. Gönn dir auf der Terrasse des Berghauses Niesen Kulm eine kulinarische Köstlichkeit. Planst du einen Bergausflug mit Kindern? Das Niesendörfli ist ein erlebnisreicher Spielplatz für die ganze Familie. Der Niesen ermöglicht Sportkanonen und Geniessern ein abwechslungsreiches Angebot und einen imposanten Blick über die Berner Alpen, den Thuner- und Brienzersee sowie über das ganze Berner Mittelland bis hin zum Jura-Gebirge.

Schilthorn – auf den Spuren von James Bond

Bereits James Bond besuchte als Agent 007 das Schilthorn auf 2970 m ü. M. Fahr mit der Seilbahn hoch und überzeuge dich mit eigenen Augen vom 360-Grad-Panorama, inklusive der atemberaubenden Aussicht auf das UNESCO-Welterbe mit Eiger, Mönch und Jungfrau sowie 200 weiteren Berggipfeln. Im sich drehenden 360-Grad-Restaurant Piz Gloria sitzt du während dem Essen am gleichen Ort und siehst innerhalb von 45 Minuten die umliegende Bergwelt. Mehr über James Bond erfährst du in der interaktiven Ausstellung «Bond World». Weiter unten, auf 2677 m ü. M., führt der «Thrill Walk» von der Sonnenterrasse hinab In die gewaltige Wand unter der Mittelstation Birg. Bist du ein Wanderer oder fährst du lieber Ski oder Snowboard? Im Sommer ist das Schilthorn eine vielseitige Wanderregion und im Winter das höchstgelegene Skigebiet im Berner Oberland.

Schynige Platte – gelebte Schweizer Tradition

Fahre von Wilderswil in einer nostalgischen Zahnradbahn in rund einer Stunde zur Schynige Platte. Oben, auf 1967 m ü. M. angekommen, geniesst du einen wunderbaren Panoramablick auf Interlaken, den Brienzersee, den Thunersee und die umliegenden Berge. Magst du Wanderungen in der Schweizer Bergwelt? Die Schynige Platte ist ein Wanderparadies. Entdecke den botanischen Alpengarten mit rund 650 verschiedenen Blütenpflanzen und Farnen. Bei Sonnenschein empfiehlt sich ein kühles Getränk oder feines Essen auf der Sonnenterrasse des über 100-jährigen Berghotels oder einen feinen, frischen Kuchen in der Mittelstation Breitlauenen.

Stockhorn – idyllische Alplandschaft mit zwei Bergseen

Schwebe in der Gondel der Stockhornbahn in rund 20 Minuten von der Talstation in Erlenbach Richtung Mittelstation Chrindi und von dort über den Hinterstockensee zum Stockhorn. Möchtest du lieber aus eigener Muskelkraft von der Mittelstation Richtung Stockhorn laufen? Eine gute Idee! Oben angekommen geniesst du Köstlichkeiten im Panoramarestaurant Stockhorn auf 2139 m ü. M. Neben dem Restaurant führt die Gipfelgalerie zur Panorama-Aussichtsplattform in der Stockhorn-Nordwand. Die Glasplattform bietet dir einen atemberaubenden Tief- und Weitblick auf den Thunersee und das Mittelland. Fischen an den Bergseen, Klettern, Bungy Jumping, Schneeschuhlaufen oder ein Vollmond-Fondue geniessen. Entdecke die Panorama-Sicht auf über 200 Alpengipfel des Stockhorns auf deine individuelle Art und Weise.

Schon gewusst? 

100

Jahre alte Drahtseilbahn auf den Harder Kulm

650

verschiedene Blütenpflanzen und Farne im botanischen Alpengarten auf der Schynige Platte

3454

m ü. M. liegt das Jungfraujoch als höstgelegene Bahnstation Europas

2970

m ü. M. kann man sich auf dem Schilthorn auf den Spuren von James Bond bewegen

693

Berggipfel kann man vom Brienzer Rothorn sehen

11674

Stufen hat die Niesen-Treppe und ist damit die längste Treppe der Welt