|

Von Alpenglück bis Alpenglühen

Alpen rund um Interlaken

Ob Wandern im Sommer oder Schneeschuhlaufen im Winter – die Alplandschaften in der Ferienregion Interlaken haben einiges zu bieten. Vom Alpaufzug bis zum Alpabzug – von Älplern über Wildhüter bis zu Jägern. Erlebe die Schönheit und Vielfältigkeit der Alpen im Berner Oberland.

  • Wandern, Velofahren, Langlaufen oder Schneeschuhlaufen auf der Lombachalp

  • Skifahren, Langlaufen, Schneeschuhlaufen, Schlittenfahren, Velofahren oder Wandern auf der Axalp oder im Naturpark Diemtigtal

  • Chästeilet und Alpabzug im Justistal

  • Feinsten, lokalen Alpkäse kosten

  • Alpenrundflüge mit einem Helikopter oder Kleinflugzeug, um die Berner Alpen von oben zu sehen

Auf Entdeckungsreise durch die Schweizer Alpen

Rund um den Thunersee gibt es viele rustikale, charmante Alpbetriebe an denen du bei einer Wanderung vorbeiläufst. Auf dem Weg zum Morgenberghorn wanderst du an der Brunni Hütte vorbei, wo Ziegenkäse hergestellt wird. Auf der anderen Seite des Morgenberghorns, unterhalb des Rengglipasses und oberhalb des Dorfes Saxeten, weidet während des Alpsommers das Vieh der Familie Feuz aus Unterseen auf der Alp Inneren Innerberg. Unterhalb des Sigriswiler Rothorns befindet sich die Zettenalp, an der du bei einer Wanderung vorbeiläufst. Möchtest du es lieber etwas gemütlicher angehen und ein Feierabendbier auf einer Alp geniessen? Wenn ja, lohnt sich eine Fahrt mit der Brienz Rothorn Bahn bis zur Mittelstation Planalp. Der Sonnenuntergang den du von hier oben mit Blick über den Brienzersee und einem kühlen Getränk geniesst ist grandios. Die Alpenwelt der Ferienregion ist vielseitig – komm und entdecke sie!

Lombachalp – Naturschutzgebiet mit Hochmoor

Zwei Biker ruhen sich während dem Sonnenuntergang auf der Lombachalp aus

In der Morgenstimmung glitzert der Tau an den Gräsern der geschützten Moorlandschaft auf der Lombachalp, ob Habkern. Die Morgensonne weckt die Steinböcke entlang des Brienzergrats und vereinzelt sind die ersten Wanderer in der Morgenstunde unterwegs Richtung Augstmatthorn. Das Hochmoor der Lombachalp ist eine der grössten und eindrücklichsten Moorlandschaften der Schweiz und zudem ein geschütztes Gebiet von nationaler Bedeutung. Dadurch wird der Lebensraum für seltene und bedrohte Tierarten, besonders schützenswerten Vogelarten, gewahrt. Aus diesem Grund ist es wichtig auf der Lombachalp den offiziellen, markierten Wegen zu folgen. Bist du gerne auf dem Fahrrad unterwegs? Fahr von Interlaken, via Habkern, auf die Lombachalp. Ein Tipp, um dir den Ausflug zu versüssen: Im Restaurant Jägerstübli gibt es feine Meringues und erfrischende Getränke.

Winter auf der Lombachalp

Schneeschuhläufer geniessen das prächtige Wetter und die tief verschneite Landschaft auf der Lombachalp

Im Winter legt sich der Schnee wie eine weisse Decke über die Moorlandschaft der Lombachalp. Auch die urwüchsigen Fichten und Bergföhren des Naturschutzgebietes sind mit Schnee bedeckt. Suchst du Ruhe bei einer sportlichen Tätigkeit in der Natur? Langläufer dürfen sich auf wohlpräparierte Loipen freuen. Beim Anblick der umliegenden, verschneiten Berge lässt du den stressigen Alltag hinter dir. Vielleicht begegnest du unterwegs einem Schneeschuhwanderer, der genau wie du Erholung und Ruhe in der verschneiten Natur sucht.

Alp Heubühlen

Alphütte auf der Alp Heubühlen im Sommer

Wie wäre es mit einem schmackhaften Sennen-Frühstück mit Rösti, Spiegelei, Hausbrote, Alpenbutter und verschiedenen Käsesorten? Die Alp Heubühlen liegt auf 1331 m ü. M. über dem Tal von Habkern. In dieser Alphütte wird während dem Alpsommer seit 1903 Käse hergestellt. Beobachte während deinem Besuch im Sommer auf der Alp Heubühlen die friedlich weidenden Kühe, Rinder, Kälber und Schweine.

Schnitzlerweg auf der Axalp

Wanderer vor einer Holzskulptur auf dem Schnitzlerweg auf der Axalp im Sommer

Mit dem Postauto oder dem Privatauto bist du in 35 Minuten ab Brienz auf der Axalp, auf rund 1535 m ü. M. Von hier oben wird der Brienzersee von saftigen Alpweiden, dahinterliegende Bergspitzen und dunkelgrünen Tannen umrahmt. So kommt die türkisene Farbe noch besser zur Geltung. Ein Wanderparadies sondergleichen. Besonders zu empfehlen ist der Schnitzlerweg, welcher zum verborgenen Hinterburgsee führt. Entlang des Weges sind viele Figuren zu bewundern, welche von Brienzer Holzschnitzerinnen und -schnitzern aus Baumstrünken erschaffen wurden. Beim Hinterburgsee lohnt es sich eine Pause einzulegen und den See in all seinen Grüntönen zu bewundern. Möchtest du gerne in der Nähe der Axalp eine Ziegenalp-Käserei besichtigen und ein feines Älplerzmittag essen? Bei einem Besuch auf der Kuh-, Ziegen- und Schafalp Tschingelfeld kannst du die Alpwirtschaft hautnah miterleben.

Familiäres Wintersportparadies Axalp

Familie macht Pause während dem Schlittenfahren auf der Axalp mit Blick auf den Brienzersee und die Berge

Planst du einen Skiurlaub mit deiner Familie? Die Axalp ist ein Skigebiet, welches besonders für Familienurlaub oder Tagesausflüge beliebt ist. Ob unterwegs auf dem Snowboard, den Skis, den Schneeschuhen, den Langlaufskis oder mit dem Schlitten – die Axalp hat ein vielseitiges Wintersportangebot.

Wintersporterlebnisse im Naturpark Diemtigtal

Hellgrüne, frische Wiesen mit mehreren traditionellen Simmentaler Holzhäuser in der hügeligen Landschaft des Naturparks Diemtigtal

Die reizvolle Alpwirtschaft prägt den Naturpark Diemtigtal. Unterwegs auf einem Wanderweg begegnen dir immer wieder traditionelle Holzhäuser und saftige Alpwiesen mit grasenden Kühen. Magst du leckeren Alpkäse? Dann bist du im Naturpark Diemtigtal richtig: Bringe nach der Wanderung ein Stück köstlichen Schweizer Alpkäse nach Hause. So bleibt dir der Ausflug in die Alpen in bester Erinnerung.

Velofahren durchs Diemtigtal

Fahrradfahrerin auf einer E-Bike Tour entlang der Diemtigtaler Hauswege

Fährst du lieber E-Bike oder Mountainbike? Du entscheidest, ob du ein E-Bike im Tourismusbüro in Oey ausleihst oder mit deinem Bike die 18 km lange Mountainbike-Route durch das Grimmialpgebiet fährst. Weisst du, was ein Alpen E-Trial-Park ist? Beim ersten Alpen E-Trial-Park der Schweiz im Naturpark Diemtigtal geht es primär um Geschicklichkeit, Balance und Mut. Die umweltfreundlichen E-Trial-Bike kannst du bei der Grimmialpbergbahn ausleihen und auf einem 250m2 grossen Parcours ausprobieren. Übrigens findet jeweils jährlich auf der Grimmialp das schweizweit einzigartige Alpentrial statt. Neben all diesen Möglichkeiten kannst du Trottinetts bei der Wiriehornbahn mieten. Das alles, damit du die Alpenlandschaft des Naturparks Diemtigtal auf zwei Rädern erleben kannst.

Wintervergnügen im Diemtigtal

Zauberhafte Winterlandschaft mit verschneiten Tannen und glitzerenden Schneekristallen im Sonnenlicht

Ob Schlittelspass, Langlaufvergnügen, Schneeschuhlaufen, Snowboarden oder Skifahren – der Naturpark Diemtigtal bietet dir Wintervergnügen pur. Besonders für Familien sind die übersichtlichen Skisportgebiete Wiriehorn, Grimmialp und Springenboden bestens geeignet. Die lokalen Skilehrer geben ihr Wissen gerne während dem Skiunterricht an junge Schneesportler weiter. Bist du lieber in der unberührten, verschneiten Alplandschaft unterwegs? Bei einer Schneeschuhtour über verschneite Alpweiden hörst du lediglich deinen Atem und das Knistern des Schnees unter deinen Schneeschuhen.   

Älpler im Justistal

Älpler losen Käse aus vor dem Speicher auf einer Alpweide im Justistal

Das Justistal liegt zwischen dem Sigriswiler Grat und der Niederhornkette. In diesem Tal gibt es neun Alpbetriebe und Alpgenossenschaften auf deren Weiden das Vieh friedlich Alpenkräuter verzehrt. Es scheint, als sei die Welt hier oben in Ordnung. Wie wäre es mit einer Wanderung durchs Justistal Richtung Eriz? Unterwegs gibt es Feuerstellen, die zum Verweilen einladen. Kaum neigt sich der Sommer dem Ende, findet im September der fast 300 Jahre alte, traditionelle «Chästeilet» statt. Der während des Alpsommers produzierte Käse aus der Milch von über 250 Kühen wird am Justistaler «Chästeilet» nach einem festgeschriebenen Ritual aufgeteilt. Anschliessend laufen die Älpler mit ihren Kühen und Ziegen in einem festlichen Alpabzug zurück zu ihrem Bauernhof.

Hirschbrunft im Justistal

Herbstliches Justistal wo im Herbst die Hirschbrunft beobachtet und gehört werden kann

Während dem «Chästeilet» ist das Röhren der Hirsche hörbar. Jedes Jahr im Herbst zieht ein Grossteil der Hirsche aus der Region ins Justistal. Begleitet durch einen Wildspezialisten, kannst du von Anfang September bis Anfang Oktober die Hirschbrunft im Justistal beobachten. Mit etwas Glück siehst du das Rudel der weiblichen Tiere, röhrende Hirsche oder gar einen Kampf von zwei starken Männchen um die Gunst des Weibchens. 

Schon gewusst? 

1535

m ü. M. liegt die Axalp

18

km Mountainbike-Route auf der Grimmialp

250

m2 grosser Parcours im E-Trial-Park auf der Grimmialp

1.

Alpen E-Trial-Park der Schweiz im Naturpark Diemtigtal

300

Jahre Chästeilet von Käse von über 250 Kühen im Justistal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.