|

Spiezer Kraftort-Wanderung auf den Hondrichhügel

Auf einen Blick

  • Start: Spiez
  • Ziel: Spiez
  • leicht
  • 5,75 km
  • 2 Std.
  • 225 m
  • 853 m
  • 628 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Diese gemütliche Wanderung führt von Spiez hinauf zum Aussichtspunkt auf dem Hondrichhügel, wo sich im romantischen Hondrichwald ein mächtiger Findling versteckt.

So ganz gemütlich ist sie ja nicht diese Kurzwanderung. Immerhin sind vom Bahnhof Spiez (628 m) bis auf den Hondrichhügel (853 m) jeweils gut 200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu bewältigen. Vom Bahnhof geniesst man einen schönen Blick auf die Spiezer Bucht. Schon der Schweizer Schriftsteller Josef Viktor Widmann bezeichnete die Aussicht von der Station Spiez als eine der schönsten der Welt, wie an einer Gedenktafel am Aussichtsplatz unterhalb des Bahnhofs nachzulesen ist.

Dann geht es aber doch recht flott, schnell einmal ist bei der Sibirienkurve/Studweidstrasse der Hondrichwald erreicht. Man folgt dem schmalen Wanderweg durch den Wald bis hinauf zum Aussichtspunkt mit schönem Blick auf Hondrich, den Niesen und die Berge Richtung Kandertal. Der Wegweiser beim Aussichtspunkt zeigt «Hondrichhügel 845 m» an, der höchste Punkt des Hügels ist jedoch 853 m ü. M. Wenige Meter vor dem Aussichtspunkt und dem Wegweiser befindet sich rechts, einige Schritte abseits des Wanderwegs, im Wald der besagte Findling. «Findling Naturdenkmal Staatlich geschützt» ist in den mächtigen Stein geritzt.

Vom Hondrichhügel gibt es dann viele Möglichkeiten um zurück zum Bahnhof zu gelangen. Zum Beispiel als Rundwanderung via Spiezwiler und Räumli. Die Wanderung lässt im Anschluss noch ausreichend Zeit um Spiez zu entdecken: Man kann z.B. das Schloss besichtigen, das Rebbaumuseum besuchen und noch ein wenig auf dem Reblehrpfad spazieren.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Spiez (628 m) auf der Galerie über die Gleise, die Parkstrasse hoch, auf der Brücke über die Autobahn und vor zur Sibirienkurve (Strasse nach Hondrich). Hier in den Hondrichwald hinein und den Wegweisern folgen stetig bergauf bis zum Aussichtspunkt auf dem Hondrichhügel (853 m) mit Aussichtspunkt. Wenige Meter davor befindet sich rechts im Wald der besagte Findling. Nun dem Wanderweg bergab Richtung Spiezwiler folgen und über Räumli zurück zum Bahnhof Spiez.

Sicherheitshinweise

Einfache Wanderung auf markierten Wanderwegen. Gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Man kann vom Bahnhof Spiez auch mit dem Bus bis Bushaltestelle «Sibirienkurve» fahren, dann verkürzt sich die Wanderung um etwa eine halbe Stunde.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Spiez.

Parken

Parkplätze in Spiez. Parkhaus beim Bahnhof Spiez.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Spiez.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/8/2017: Die schönsten Rundwanderungen. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 4/2013: Thunersee – Brienzersee. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Karten

LK 1:50.000, 253T Gantrisch.

Weitere Informationen

Info Center Spiez / Spiez Marketing AG, Bahnhofstrasse 12, 3700 Spiez, Tel. +41 (0) 33 655 90 00, www.spiez.ch

Wegbelag

  • Strasse (45%)
  • Wanderweg (55%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Tourenplaner SCHWEIZ, Autor: Jochen Ihle

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.