|

Jahresbericht

Der Vorstand der Tourismus-Organisation Interlaken (TOI) empfiehlt der Hauptversammlung die Jahresrechnung 2020 und das Budget 2021 zu genehmigen. Über Form und Zeitpunkt der Durchführung der Hauptversammlung entscheidet der Vorstand bis Ende Mai.

Tätigkeiten und Ergebnisse von Interlaken Tourismus

Die Tourismus-Organisation Interlaken verfasst jährlich einen Jahresbericht. Dieser beinhaltet alle wesentlichen Finanzangaben, wie Erfolgsrechnung und Bilanz, Statistiken und Auswertungen, Informationen über Tätigkeiten und Entwicklungen sowie Rück- und Ausblick.

Zahlen & Fakten 2020

  • 272'031 Camping-Logiernächte in der Ferienregion Interlaken – Rekord

     

  • 100'000 Franken steuerte die TOI an die Neugestaltung des Englischen Gartens bei

  • 110 Jahre TOI am 24. April 2020

  • 55 % weniger Gäste verzeichnete Interlaken* aufgrund der Corona-Pandemie

  • +27 % ist immerhin der Zuwachs an Schweizer Gästen in Interlaken* = 253'566 Hotel-Logiernächte

*Interlaken = TOI Vereinsgebiet (Interlaken, Matten, Unterseen, Wilderswil, Gsteigwiler und Saxeten)

Rückblick des Präsidenten und des Direktors

TOI-Präsident Erich Reuteler und TOI-Direktor Daniel Sulzer blicken gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück.

Englischer Garten

Höhepunkt 2020

Der Englische Garten erstrahlt seit dem Sommer 2020 in neuem Glanz. Für die Sanierung und Aufwertung hatte die TOI-Mitgliederversammlung im November 2019 einen Beitrag von 100'000 Franken bewilligt. Damit konnte die TOI trotz Krise aktiv in die Willkommenskultur Interlakens investieren. Am 16. Oktober fand auf Einladung der Gemeinde Interlaken die Einweihung statt.

Alpensymposium

Höhepunkt 2020

Der Besuch des ehemaligen Sprechers des britischen Unterhauses, John Bercow, war ein Höhepunkt des Alpensymposiums vom 14. und 15. Januar 2020. Beliebt beim Publikum waren unter anderem die Keynotes. Insbesondere jene der nach einem Unfall querschnittsgelähmten deutschen Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Bahnradfahren, Kristina Vogel.

Interlaken startet Tourismus neu

Höhepunkt 2020

Punktgenau landet der Gleitschirm mit der Fahne von Interlaken Tourismus auf dem «Neustart-Knopf». Am 6. Juni lancieren der Interlakner Tourismusdirektor, Daniel Sulzer, und der Pilot, Vorstandsmitglied des Vereins Interlaken Hostels & Adventure (IHA), Pitsch Bühler, mit ihrer symbolträchtigen Landung den Tourismus neu.

Jahresberichte Bereichsleiter

Statistiken 2020

Hier findest du Statistiken und Finanz-Angaben zum Tourismusjahr 2020 in der Ferienregion Interlaken zum Download.

Grösstes Riesenrad der Schweiz

Höhepunkt 2020

Am 11. Juli eröffnete das 46 Meter hohe Riesenrad mit 36 Gondeln seinen Betrieb. Am 1. August fuhren alle Besucherinnen und Besucher zum halben Preis. Es war ein Dankeschön von Interlaken Tourismus für alle Gäste und Einheimischen. Die Betreiberfamilie Bourquin war so zufrieden in Interlaken, dass sie ihren Aufenthalt verlängerte und das Riesenrad bis am 27. September auf der Höhematte blieb.

Wanderbus

Höhepunkt 2020

Interlaken Tourismus war Mitte September auf einer Roadshow mit Guerilla-Komponente unterwegs. Mit einem hellblauen Oldtimer-Camper – Typ Citroën HY – präsentierte sich Interlaken in sieben Städten in der Schweiz und in  Süddeutschland als ideales Reiseziel für die bevorstehenden Herbstferien.

Winterzauber Interlaken

Höhepunkt 2020

Den Weihnachtsmarkt gab es in Pop-up-Form, das neue Winterlaken-Quiz war eine spielerische Schaufenster-Aktion im ganzen Ort und der neue, schlittschuhlaufende Bär zierte den Bahnhofplatz Interlaken Ost. Interlaken Tourismus hatte gemeinsam mit Interlaken KMU, den Gemeinden Interlaken, Matten und Unterseen, dem Hotelierverein Interlaken, Jungfrau World Events und dem Verein Interlaken Ost den Winterzauber coronakonform umgestaltet und weiterentwickelt.

110 Jahre TOI

Diesen runden Geburtstag hat sich die Tourismus-Organisation Interlaken (TOI) wahrlich anders vorgestellt. Dabei begann alles so gut – mit einem Logiernächte-Rekord für den Monat Januar. Es deutete, wenn überhaupt, nur wenig auf die grösste  touristische Krise seit dem zweiten Weltkrieg hin.

Als sich jedoch am 24. April die Gründung des «Verkehrsverein Interlaken» zum 110. Mal jährte, befand sich die Schweiz im Lockdown. Das öffentliche Leben stand praktisch still. Aus Socializing war Social Distancing geworden und statt Hände zu schütteln, wurden sie desinfiziert. Statt einer Geburtstagsfeier präsentierte die TOI ihren Partnern zwei Tage vor dem Jubiläum den «Marketing TOI Recovery Plan». Er war quasi die Wegleitung, um möglichst schnell aus der Krise wieder herauszukommen.

Das gelang der TOI dank der Unterstützung und der Kreativität ihrer zahlreichen innovativen Partner, die zur richtigen Zeit, über die richtigen Kanäle auf die richtigen Gästegruppen gesetzt haben. Dank dem fokussierten, effizienten Handeln konnten im Sommer immerhin so viele Schweizer Gäste begrüsst werden wie seit vielen Jahren nicht mehr. Das war nur gemeinsam möglich.

Nachdem das Jubiläumsjahr mit dem zweiten Lockdown zu Ende ging, beginnt die TOI die neue Dekade an einem
historischen Tiefpunkt. Sie ist bereit für die Herausforderung und setzt alles daran, den Tourismus als wichtigsten Wirtschaftszweig der ganzen Region schnellstmöglich wieder zu stärken.

Die ersten Werbeplakate der TOI

Schon gewusst? 

9742

Hotelbetten

39

Mitarbeitende

32

Vollzeitstellen

16

angeschlossene Dachmarkenorte

6

Gemeinden im TOI Vereinsgebiet (Interlaken, Matten, Unterseen, Wilderswil, Gsteigwiler und Saxeten)

3

Gästeportale www.interlaken.ch, www.thunersee.ch, www.brienzersee.ch

1

Ferienregion Interlaken

Jahresbericht Tourismus-Organisation Interlaken als Online-Magazin

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.