|

Tourismus-Sensibilisierung Interlaken

Studien und Informationen rund um den Tourismus

Der Tourismus ist von grosser Bedeutung für das Berner Oberland. Erfahre dank interessanten Studien und Präsentationen mehr über die wirtschaftliche, politische sowie kulturelle Bedeutung des Tourismus in der Ferienregion Interlaken.

  • Der Tourismus bringt zahlreiche Vorzüge für Interlakens Bevölkerung, zeigt eine Studie der Uni Bern

  • Rund 80 Prozent der Arbeitsplätze in Interlaken sind direkt oder indirekt vom Tourismus abhängig

  • Interlaken Tourismus beobachtet Trends und Entwicklungen, wie jene rund um Airbnb

  • Erhalte an Interkulturellen Workshops Tipps für den internationalen Gästekontakt

Studie Tourismusbewusstsein Interlaken

Anlässlich der Interlakner Gewerbeausstellung (IGA) 2019 präsentierte Interlaken Tourismus die von der Fachstelle Tourismus der Uni Bern erarbeitete Studie zum Tourismusbewusstsein in Interlaken. Der Dienstleistungssektor generiert in der Ferienregion Interlaken eine Bruttowertschöpfung von 5,5 Milliarden Schweizer Franken. Ein Grossteil davon wird von der Tourismus-Branche oder durch Aufträge in Zusammenhang mit touristischen Angeboten und Dienstleistungen generiert. Diese Zahl unterstreicht die Bedeutung des Tourismus in der Ferienregion Interlaken.

Tipp: Lies die aufschlussreiche Analyse

Studie Tourismusbewusstsein Interlaken

Spannungsfeld AirBnB

Die erfolgreiche Online-Plattform AirBnB hat das Buchungsverhalten und das Unterkunftsangebot stark verändert. Interlaken Tourismus hat mit dem Analyse-Tool AirDNA das AirBnB-Angebot im östlichen Oberland analysiert und die Resultate bei der Veranstaltung «Spannungsfeld AirBnB» des Hauseigentümerverbandes (HEV) Interlaken-Oberhasli im November 2018 präsentiert. Weiterführende Informationen findest du in der Präsentation «Spannungsfeld AirBnB».

Weltoffenes Interlaken

In der Ferienregion Interlaken sind Gäste aus unterschiedlichen Kulturen willkommen. An den aufschlussreichen Interkulturellen Workshops im Frühjahr lernst du mehr über die Kultur und Gewohnheiten der Gäste aus China, Indien und den Golfstaaten.

Tipps für internationalen Gästekontakt