Winterlaken
Labyrinth

Entdecke das winterliche Labyrinth aus Weihnachtsbäumen

Als würden sie sich in der kalten Jahreszeit gegenseitig Wärme spenden, reihen sich tausende ausgedienter und unverkaufter Weihnachtsbäume dicht nebeneinander und formen so das Winterlaken Labyrinth. Vom 13. Januar 2024 bis 3. März 2024 kannst du täglich von 8.30 bis 21.30 Uhr das Winterlaken Labyrinth besuchen. Spaziere durch die verschlungenen Pfade und lasse dich von der winterlich magischen Atmosphäre und den zahlreichen Überraschungen im Tannenwald auf der Höhematte verzaubern.

Erlebe die Magie des Winterlaken Labyrinths

Am Fusse des Harder im Norden und mit der Aussicht auf die verschneite Jungfrau im Süden finden von Samstag, 13. Januar bis Sonntag, 3. März 2024 ausgediente und unverkaufte Weihnachtsbäume ihr zweites Zuhause auf der Höhematte in Interlaken. Wenn der eisig kalte Wind, der beidseitig vom Thunersee im Westen und Brienzersee im Osten her weht und in Winterlaken zusammentrifft, bietet dir das Labyrinth einen Zufluchtsort, in der du für einige Momente in eine Zauberwelt eintauchst, mit Gästen und Einheimischen zusammenkommst und das ganze Drumherum vergisst.

Täglich von 8.30 bis 21.30 Uhr kannst du den verschneiten Tannenwald betreten, der aus Bäumen besteht, die wenige Wochen zuvor noch als Weihnachtsbäume in den Haushalten der Bevölkerung auf dem Bödeli sowie dem lokalen Gewerbe dienten. Der Eingang ist beschildert. Schreite durch die geheimnisvollen Wege aus Holzschnitzeln. Lausche dem Rascheln der Tannenbäume, wenn sie sich aneinanderschmiegen, und rieche den würzigen Duft ihrer Nadeln. Im winterlichen Irrgarten stösst du auf unterschiedliche Sackgassen und Figuren. Hinter jedem Tannenbaum kann dich eine kleine Überraschung erwarten, die du unweigerlich mit dem Winterwunderland Schweiz oder der vielfältigen Ferienregion Interlaken verbindest. Diese Sehenswürdigkeiten sind die perfekten Sujets für ein ewig währendes Erinnerungsfoto vor der atemberaubenden Bergwelt, die Winterlaken umgibt. Am Ende des verschlungenen Weges gelangst du in den aMAZEment Park, wo Gäste aus aller Welt und Einheimische zum Verweilen und Geniessen zusammenkommen.

aMAZEment Park

Im aMAZEment Park warten diverse Aktivitäten und Sitzgelegenheiten auf dich und deine Liebsten. So kannst du noch ein Weilchen länger im Winterlaken Labyrinth bleiben, dem Treiben zuschauen und dich mit interessanten Menschen austauschen. Auf dem Aussichtsturm im aMAZEment Park erwartet dich ausserdem ein besonderes Bild, das du die ganze Zeit erlebt hast, jedoch bis dahin zu keinem Zeitpunkt realisiert hast. Kannst du es sehen?

 

Holzbildhauerin im Labyrinth

Wünsch dir was

Die unzähligen Tannenbäume und Überraschungen lassen deinen Geist und deine Gedanken so tief ins Winterlaken Labyrinth versinken, dass du das atemberaubende Rundherum vergisst und wenige Augenblicke später glaubst, dich in einem winterlichen Wunderwald zu befinden. Passend dazu hast du die Chance, einen Wunsch zu äussern, der hoffentlich in Erfüllung geht. Am Ende des aMAZEment Park hast du die Möglichkeit, deinen sehnlichsten Wunsch schriftlich auf einem Zettelchen festzuhalten und an einen der unzähligen Tannenbäume zu hängen. Lass uns das Winterlaken Labyrinth zusätzlich zu seiner Magie mit Wünschen und Hoffnung füllen und in einen weissen Wunderwald verwandeln, sollte der Schnee in der Zwischenzeit schmelzen. Wie viele Wünsche kommen zusammen? Sei es ein Spielzeugauto, eine erneute Reise nach Winterlaken oder Gesundheit für deine Liebsten. Kein Wunsch ist zu weit hergeholt, um ihn aufzuschreiben und ihn an einen Tannenbaum zu hängen. Ausserdem findest du auf der Rückseite einen QR-Code. Scanne diesen mit deinem Smartphone und trage dich ein. Und vielleicht mit ein bisschen Glück lassen die Elfen von Interlaken Tourismus deinen Wunsch tatsächlich wahr werden.

Spielregeln

  • Bitte keine Nadeln aus den Bäumen rausreissen

  • Benutze bitte die Holzschnitzelwege, um das Winterlaken Labyrinth zu erkunden, und gehe nicht zwischen den Bäumen durch

  • Bitte trage allgemein Sorge zur Einrichtung des Winterlaken Labyrinths

  • Tierische Freunde sind leider nicht erlaubt

Zu beachten, damit dein Besuch im Winterlaken Labyrinth perfekt wird

Die Partner:innen & Tannenbaumspender:innen

Danke für die Unterstützung!

Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen Partner:innen, Sponsor:innen, Tannenbaumspender:innen und tatkräftigen Helfer:innen für die grossartige Unterstützung!

Die Partner:innen

  • Abegglen Werft AG, Iseltwald

  • Alpenwildpark, Interlaken

  • Hightide Kayak School GmbH, Bönigen

  • Herosec GmbH, Muri bei Bern

  • Haenggi Bruno, Interlaken

  • H. Gosteli AG, Matten bei Interlaken

  • Grand Café-Restaurant Schuh, Interlaken

  • Einwohner- und Burgergemeinden & Werkhöfe Interlaken, Matten, Unterseen, Wilderswil, Gsteigwiler und Saxeten

  • Elektro Wyler AG, Interlaken

  • Congress Kursaal Interlaken AG, Interlaken

  • Brunner Kurt, Interlaken

  • BlueMax event Technics GmbH, Unterseen

  • BEO-Pellets, Ringgenberg

  • Beatushöhlen-Genossenschaft, Beatenberg

  • Balmer Ueli, Interlaken

  • Anwohner:innen & Anrainer:innen, Interlaken

  • Hofstetter Gerry (Concept), Zürich

  • Höhemattekommission, Interlaken

  • Industrielle Betriebe Interlaken (IBI), Interlaken

  • Jäck AG, Unterseen

  • Jost Gartenbau GmbH, Unterseen

  • Jungfrau World Events GmbH, Matten bei Interlaken

  • Jungfraubahnen Management AG, Interlaken

  • Oeltrans AG, Interlaken

  • Paragliding-Pilot:innen, Interlaken

  • Reichenbach Daniel, Matten bei Interlaken

  • Reitschule- und Kutschenbetrieb Vögeli, Unterseen

  • Rubin & Morger GmbH, Interlaken

  • Versicherungen: Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG, Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG

  • Wood-Life Schreinerei, Interlaken

  • Woodpecker Gabriela Schild, Interlaken

  • Wyss+Früh AG, Unterseen

  • Zentrum Mittengraben, Interlaken

  • Weitere lokale Partner:innen und ideelle Unterstützer:innen

Die Tannenbaumspender:innen

  • Einwohner:innen der Gemeinden Bönigen, Gündlischwand, Habkern, Interlaken, Leissigen, Lütschental, Matten, Meiringen, Ringgenberg, Sigriswil, Unterseen, Wilderswil und Zweilütschinen sowie aus weiteren Gemeinden

  • B. Ryffel GmbH, Unterseen

  • Berner Sternenmarkt, Bern

  • Blumen Aebi AG, Meiringen

  • Coop Verkaufsregion Bern

  • JUMBO Thun Allmendingen, Münsingen und Strättligen

  • LANDI Jungfrau AG, Brienz

  • LANDI Jungfrau AG, Interlaken

  • LANDI Niesen Genossenschaft, Thierachern

  • LANDI Thun Genossenschaft

  • Mäder Amselberg, Worb

  • Lokales Gewerbe

  • Lokale Hotels & Beherberger

  • Lokale Restaurants

  • und viele mehr

Dreifache Verwendung der Weihnachtsbäume

Das Winterlaken Labyrinth ist ein unvergessliches Erlebnis für Gäste und Einheimische. Das Labyrinth besteht aus zahlreichen gebrauchten und unverkauften Weihnachtsbäumen. Letztes Jahr fanden gegen 1'000 Tannenbäume aus der Bevölkerung, dem lokalen Gewerbe, den Beherbergern, der Gemeinden und von vielen weiteren Unterstützer:innen mit diesem Labyrinth ihr zweites Zuhause auf der Höhematte. Nachdem die Weihnachtsbäume die Besucher:innen begeisterten, werden sie an Fischereiverbände, Höfe und Tierparks zur weiteren Verwendung übergeben.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.