|

Zur Quelle der Saane

Auf einen Blick

  • Start: Gsteig
  • Ziel: Barrage du Sanetsch
  • mittel
  • 9,94 km
  • 4 Std. 10 Min.
  • 1010 m
  • 2061 m
  • 1178 m
  • 60 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Die Wanderung zum Sanetschsee steht ganz im Zeichen der Saane. Die Sarine, wie sie auf Französisch heisst entspringt nahe dem Col du Sanetsch. Sie führt ihr Wasser in den Sanetschsee bzw. den Lac de Sénin und über mehrere Felsstufen steil hinab nach Gsteig. Nach 126 km mündet sie in die Aare, ihr Weg führt mehrmals über die Sprachgrenze, den Lac de la Gruyère, Freiburg und den Lac de Schiffenen.

Von der Bushaltestelle in Gsteig folgt man der Beschilderung Richtung Sanetschbahn (bei welcher man auch parken kann). Entlang der tosenden Saane steigt der Bergwanderweg nach Rotegrabe auf. Hier hat vor einigen Jahren ein grosser Felssturz von der Westflanke des Spitzhorns den historischen Säumerweg zerstört. Das Sturzgebiet darf heute nicht mehr betreten werden, weshalb der Wanderweg verlegt werden musste. Über eine neue Brücke queren wir den Rotegrabe und gelangen auf den neu angelegten Weg, welcher etwas weiter oben wieder auf den ursprünglichen Wanderweg trifft. Hier verlassen wir den Wald und steigen in zahlreiche Serpentinen auf, die Sicht in Richtung Gsteig öffnet sich mehr und mehr. Die letzte Felsstufe führt links weiter, bald schon ist der Sanetschsee erreicht.

Bei der Wegkreuzung Barrage du Sanetsch kann man direkt rechts zur Bergstation Sanetsch abbiegen. Reizvoll ist allerdings noch die einstündige Umrundung des Sanetschsees ohne die Überwindung weiterer nennenswerter Höhenmeter. Linkshaltend folgen wir dem ostseitigen Ufer bis zur Brücke auf der anderen Seeseite (P.2040), welche den noch kleinen Bachlauf der La Sarine überquert. Auf der Westseite geht es wieder zurück, wobei sich der Wanderweg durch einige grosse Felsbrocken schlängelt, welche irgendwann von den Felswänden der Mountons herabgestürzt sind. Über die Staumauer am Nordende erreicht man die Auberge du Sanetsch. Die Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein, bevor uns die Seilbahn nach Gsteig bringt.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Gsteig – Sanetschbahn – Rotegrabe – Barrage du Sanetsch - Rundweg um den Sanetschsee

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf Bergwanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Anfahrt

Mit dem Auto via Zweisimmen nach Gstaad und weiter bis Gsteig. Bei der Kirche links halten und der Beschilderung Sanetschbahn bis zum Parkplatz beim Kraftwerk Sanetsch folgen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hin- und Rückfahrt: mit dem Bus vom Bahnhof Gstaad bis Haltstelle Gsteig Post

Literatur

Wanderbuch Berner Oberland der Berner Wanderwege

Karten

Swisstopo-Wanderkarte: 263T Wildstrubel 1:50'000

Weitere Informationen

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: [email protected], Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Strasse (22%)
  • Wanderweg (24%)
  • Pfad (54%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Berner Wanderwege, Autor: Markus Schluep

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.