|

Fast normaler 1. August – ohne Schluss-Bouquet

Alphornspieler auf grüner Wiese vor Wasserspiel im Kursaal Garten Interlaken

Interlaken freut sich trotz des abgesagten Feuerwerks endlich wieder eine ausgiebige 1. August-Feier mit Apéro, Umzug und fast allem was dazugehört geniessen zu können. Schweizweit einzigartig ist der Gleitschirm-Fahnenflug, bei dem 26 Kantonsfahnen, die Schweizerfahne und die Fahne von Interlaken Tourismus auf der Höhematte mitten in Interlaken landen werden. Nach zweijähriger Pause wird auch wieder der grosse, folkloristische Festumzug durch das Dorf Richtung Unterseen ziehen.

«Es ist trocken, die Waldbrandgefahr ist gross, der Kanton hat entschieden – wir müssen akzeptieren, dass das Wetter Höhenfeuer und Feuerwerke nicht zulässt», konstatiert Peter Michel, Präsident des Interlakner Bundesfeier-Komitees. Immerhin sind es in diesem Jahr die einzigen Einschränkungen für die offiziellen Feierlichkeiten in Interlaken. Interlakens Tourismusdirektor Daniel Sulzer freut sich deshalb trotzdem: «Das Wetter nimmt uns nur das Schluss-Bouquet! Ansonsten feiern wir nach zwei Jahren mit zig Einschränkungen am Montag endlich wieder einen ausgiebigen, richtigen 1. August mit unseren Gästen.»

Endlich wieder Apéro – 11.00 Uhr
Die Einwohnergemeinde Interlaken und Interlaken Tourismus laden gemeinsam zum «Rugenbräu-Apéro» in den Kursaal-Park ein. Dazu gibt es volkstümliche Unterhaltung und kurze, festliche Ansprachen im wunderschönen Park vor dem historischen Kursaal.

Endlich wieder Fahnenflug – während Apéro
Die Profi-Gleitschirmpiloten fliegen mit 28 Schirmen alle 26 Kantonsfahnen, die Schweizerfahne und die blaue Fahne von Interlaken Tourismus vom Harder herab mitten ins Zentrum von Interlaken. Dieses Gleitschirm-Spektakel zu Ehren der Schweiz gibt es nur hier, bei uns.

Endlich wieder grosser Festumzug – 15.15 Uhr
Der grosse Folklore-Umzug führt quer durch ganz Interlaken bis hinauf ins «Stedtli», nach Unterseen. Dort steigt auf dem Stadthausplatz am Nachmittag das Volksfest mit volkstümlicher Musik und einer gehörigen Festwirtschaft.

Endlich wieder Kinderfackelumzug – 21.00 Uhr
Die Kinder ziehen mit ihren Lampions ab der katholischen Kirche in Interlaken, ab dem Dorfplatz Matten und ab dem Stadthausplatz Unterseen zur Höhematte.

Endlich wieder Platzkonzert – 21.15 Uhr
Der Musikverein Interlaken Unterseen präsentiert sich um 21.15 Uhr vor dem Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa. Mit ihren Klängen werden sie das offizielle 1.-August-Platzkonzert in Interlaken geben.

Tipp für Feuerwerk-Liebhaber
Eine Ausnahme gibt es beim allgemeinen Verbot von Feuerwerken: Der Kanton Bern erlaubt die bereits bewilligten Feuerwerke, die auf den Seen abgefeuert werden, durchzuführen. Wer also am 1. August ein Kunstfeuerwerk geniessen will, kommt in Brienz, Oberried und Iseltwald am Brienzersee sowie am Thunersee in Gunten und zwischen Oberhofen und Hilterfingen in den Genuss.

Medienkontakt:
Peter Michel, Präsident Bundesfeier-Komitee Interlaken – 079 356 43 82

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.