|

ViaBerna. Etappe 13: Saxeten - Isenfluh

Auf einen Blick

  • Start: Saxeten
  • Ziel: Isenfluh
  • schwer
  • 13,38 km
  • 5 Std. 30 Min.
  • 946 m
  • 2046 m
  • 1086 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Beste Jahreszeit

Der heutige Wandertag bringt unvergessliche Höhepunkte dieser 20-tägigen Route. Und das wortwörtlich, denn von den Höhen des Bällehöchst ist die Aussicht in die Berner Oberländer Seen- und Berglandschaften einfach umwerfend.

Das kleine Bergdorf Isenfluh, Ziel dieser Etappe, liegt aussichtsreich über dem Lauterbrunnental. Wer von oben kommt, ist schon beeindruckt von der Wucht des berühmten Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau. Und wird es noch mehr durch die raue Wald- und Felslandschaft zwischen dem grandiosen Aussichtspunkt Bällehöcht, dem Chüematte-Plateau mit der attraktiv platzierten Lobhornhütte SAC und dem «kraftortgeladenen» Soustal. Insbesondere Chüebodmi, Fritzenbrüggli und das Sulsseeli gelten als solche. Das Saustal mit seinem talwärts schiessenden Bach und die grossen Felsblöcke laden zum Rasten und Spielen in der Natur ein – ideal für Familien. Vorbei kommt man dabei auch an der Suls-Lobhornhütte, die nordöstlich der Lobhörner auf einem Hochplateau der Sulsalp steht und sich im Besitz der SAC-Sektion Lauterbrunnen befindet. Wer den langen Tag etwas abkürzen möchte, kann in Sulwald mit der ziemlich antiken Luftseilbahn nach Isenfluh hinunter schweben, was gute 500 Höhenmeter spart (033 855 22 49, isenfluh.ch).

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Saxeten (1101 m) – dem Bach entlang zur Alp Seilera (2113 m) – Schlipfwengen (1520 m) – Usserbällen (1839 m) – P. 1999 – evtl. Absteche zum Bällehöchst (2095 m) – Chüematte – Lobhornhütte (1955 m) – P. 1901 – Sulwald (1529 m, Seilbahn-Bergstation) – Büelhus – Geissrügg – Ortwald – Isenfluh (1081 m).

Sicherheitshinweise

Anstrengende Wanderung auf markierten Bergwanderwegen. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Für Tagestour normale Wanderausrüstung, für Mehrtäger inkl. Reservekleidung und Verpflegung. Wanderstöcke sind zu empfehlen.

Tipp des Autors

Der Abstecher vom Sattel P. 1999 zum fantastischen Aussichtsgipfel Bällehöchst und zurück ist äusserst lohnend und erfordert etwa ¾ h.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Interlaken oder Wilderswil.

Parken

Am besten das Auto in Interlaken oder Wilderswil parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Wilderswil, weiter mit Bus nach Saxeten. 

Rückreise: Von Isenfluh mit Bus nach Lauterbrunnen, dort Zuganschluss.

Literatur

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe 1/2022: ViaBerna. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch

Karten

LK 1:50.000, 254T Interlaken.

Weitere Informationen

www.viaberna.ch

Lauterbrunnen Tourismus, Tel. +41 (0) 33 856 85 68, www.lauterbrunen.swiss

Luftseilbahn Isenfluh–Sulwald, Tel. +41 (0) 33 855 22 49, www.isenfluh.ch

Einkehren und übernachten, z.B.:
Suls-Lobhornhütte SAC, Tel. +41 (0) 79 656 53 29, www.lobhornhuette.ch
Sulwald-Stübli bei der Bergstation der Seilbahn Isenfluh-Sullwald, Tel. +41 (0) 33 855 12 51, www.sulwald.ch
Hotel Waldrand, Isenfluh, Tel. +41 (0) 33 855 12 27, www.hotel-waldrand.ch

Wegbelag

  • Asphalt (10%)
  • Wanderweg (11%)
  • Pfad (79%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Tourenplaner SCHWEIZ, Autor: Toni Kaiser

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.