|

ViaBerna. Etappe 14: Isenfluh – Schynige Platte

Auf einen Blick

  • Start: Isenfluh
  • Ziel: Schynige Platte
  • schwer
  • 10,23 km
  • 5 Std. 15 Min.
  • 1309 m
  • 1957 m
  • 649 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Beste Jahreszeit

Von der Aussichtsterrasse Isenfluh gehts steil runter ins Tal der Lütschine und dann wieder steil hinauf auf die berühmte Schynige Platte.

Historisches Hotel und Dampfbahn (aus dem 19. Jh.), Schatzsuche, ein Alpenspielplatz, Alphornbläser, ein grandioser Swiss Flower-Panoramatrail sowie ein botanischer Alpengarten sind neben der spektakulären Sicht auf das berühmte Berner Dreigestirn die Highlights, wenn man endlich oben auf der vielbesuchten Schynige Platte ist. Den von Mitte Juni bis gegen Ende Oktober geöffnete Alpengarten sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Hier lacht auf der Kilometerrunde das botanische Herz: Vom Edelweiss über das schwarze Männertreu, die Paradieslilie und rund 650 weitere Arten sind im steilen Gelände zu bewundern. Das sind etwa zwei Drittel der gesamten Alpenflora. Hinzu kommen künstlich angelegte Terrains wie das Urgesteinfeld oder die Kalkschutthalde, wo ganz bestimmte Arten gedeihen, und ein Kiosk. Schynige Platte – oder scheinende Platte – heisst der Ort übrigens deshalb, die schiefrige Felswand in nassem Zustand intensiv das Licht reflektiert und dann wie eine leuchtende Platte erscheint.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Isenfluh (1081 m) – steil hinab nach Zweilütschinen (654 m) – der schwarzen Lütschine entlang via Gündlischwand nach Rüdli – (P. 708) – steil hinauf durch den Hubel- und Bortwald nach Usserläger (1731 m) und weiter zur Schynige Platte (1967 m). 

Sicherheitshinweise

Anstrengende Wanderung auf markierten Bergwanderwegen. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Für Tagestour normale Wanderausrüstung, für Mehrtäger inkl. Reservekleidung und Verpflegung. Wanderstöcke sind zu empfehlen.

 

Tipp des Autors

Wem die 1300 Höhenmeter Aufstieg von Zweilütschinen auf die Schynige Platte zu lang und zu steil sind, kann ab Wilderswil auch die Zahnradbahn nehmen (Fahrdauer etwa 1 h)

Anfahrt

Mit dem Auto nach Wilderswil oder Lauterbrunnen.

Parken

Parkplätze in Wilderswil und Lauterbrunnen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Lauterbrunnen, weiter mit Postauto nach Isenfluh.

Rückreise: Ab Schynige Platte mit Zahnradbahn nach Wilderswil.

Literatur

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Spezialausgabe 1/2022: ViaBerna. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch

Karten

LK 1:50.000, 254T Interlaken.

Weitere Informationen

www.viaberna.ch

Einkehren und übernachten, z.B.:
Hotel Schynige Platte, Tel. +41 (0) 33 828 73 73, www.hotelschynigeplatte.ch

Wegbelag

  • Asphalt (5%)
  • Wanderweg (30%)
  • Pfad (55%)
  • Strasse (10%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Tourenplaner SCHWEIZ

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.