|

Vom Gasterntal über den Lötschenpass zur Lauchernalp

Auf einen Blick

  • Start: Selden im Gasterntal, Haltestelle Hotel Steinbock
  • Ziel: Lauchernalp
  • schwer
  • 11,72 km
  • 5 Std.
  • 1191 m
  • 2690 m
  • 1539 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Beste Jahreszeit

Der alte Säumerweg vom Berner Gasterntal ins Walliser Lötschental beinhaltet alle Komponenten einer spektakulären Passwanderung. Ab Laucheralp erleichtert die Luftseilbahn den Abstieg.

Spektakulär: die Busfahrt über den senkrechten Abgründen der aus dem Fels gehauenen Schotterstrasse über der wild schäumenden Kander. Romantisch: das Wasser-, Auen- und Blumenparadies Gasterntal. Historisch: das Dorf Selden, das es schon vor Kandersteg gegeben habe, weil es an einem Säumerweg lag, und auch Johanna Spyri hätte hier schon Schule gegeben, weiss der gut informierte Buschauffeur zu erzählen. Gemütlich: der «Steinbock» am Ausgangspunkt. Und spektakulär: der kurvenreiche Aufstieg über den geröllreichen Restgletscher auf den aussichtsreichen Lötschenpass und sein einladendes Berggasthaus. Doch das alles wird noch getopt vom Blick auf die imposante Pyramide des Fast-Viertausenders Bietschhorn, den man sogar aus dem Wasser eines der kleinen Seen geniessen kann. Oder könnte, denn dieses Wasser ist kalt. Doch gut täte es, denn der Abstieg ist steil, bis die Luftseilbahn auf der Lauchernalp zuverlässig verhindert, dass sich Knie und Oberschenkelmuskulatur beklagen können.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Selden (1540 m) – Gfelalp (1842 m) – Balme (2405 m) – Lötschenpass (2684 m) – Sattlegi (2564 m) – Mälcherbeden (2284 m) – Lauchernalp (1968 m).

Sicherheitshinweise

Die Passage über die «steinreichen» Reste des Lötschengletschers ist gut markiert und problemlos machbar. Empfehlenswert sind hier Wanderstöcke.  

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Das urchige Gasterntal ist ein ausserhalb der Region wenig bekanntes Natur- und Wanderparadies mit gemütlichen Berggasthäusern – auch zum Übernachten!

Anfahrt

Mit dem Auto nach Kandersteg.

Parken

Parkplätze in Kandersteg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: Mit dem Zug nach Kandersteg, Privatbus ins Gasterntal bis Hotel Steinbock (Res. obligatorisch, 033 671 11 72).

Rückreise: Ab Lauchernalp mit Luftseilbahn nach Wiler, weiter mit Postauto nach Goppenstein, dort Zuganschluss.

Literatur

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch

Karten

LK 1:50.000, 264T Jungfrau.

Weitere Informationen

Kandersteg Tourismus, Tel. +41 (0) 33 675 80 80, www.kandersteg.ch

Lötschental Tourismus, Tel. +41 (0) 27 938 88 88, www.loetschental.ch

Einkehren, z.B.:
Hotel Steinbock, Selden, Tel. +41 (0) 33 675 11 82
Lötschenpasshütte, Tel. +41 (0) 27 939 19 81, www.loetschenpass.ch
mehrere Rest. auf der Lauchernalp.

Wegbelag

  • Pfad (97%)
  • Wanderweg (2%)
  • Asphalt (1%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Tourenplaner SCHWEIZ, Autor: Toni Kaiser

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.