Durchs Seefeld zu einer Höhle

GPX

PDF

13.85 km long
round trip
difficulty: medium
condition: medium
Great panorama
Hiking Trail
  • 04:30 h
  • 750 m
  • 750 m
  • 1,118 m
  • 1,801 m
  • 683 m
  • 13.85 km
  • start: Habkern, Zäundli
  • destination: Habkern, Zäundli

Diese Rundwanderung ab Habkern führt zur Tropflochhöhle im abgelegenen und verwunschenen Seefeld. Längere Strecke auf Hartbelag.

Der schnellste und einfachste Weg in die Moorlandschaft des Seefelds beginnt bei der Postautohaltestelle «Habkern, Zäundli». Zunächst folgt man dem Wanderweg in nördlicher Richtung zum Grünenbergpass. Der erste und letzte Teil der Strecke – im Aufstieg etwa 75 Minuten, auf dem Rückweg ca. 60 Minuten – führt über Hartbelag. Immer weiter an Höhe gewinnend, erreicht man bald den Grünenbergpass. Er ist das Tor zum Seefeld, einer märchenhaften Moorlandschaft mit knorrigen Bäumen, duftenden Wacholder- und Blaubeersträuchern und zahlreichen Felsblöcken. Hier benötigt man nur wenig Fantasie, um sich im Reich der Feen und Zwerge zu wähnen. Statt zu träumen sollte man jedoch wachsam bleiben. Denn der Wanderweg ist nicht immer klar ersichtlich, weshalb man auf die weiss-rot-weissen Markierungen achtgeben sollte.

Stetig ansteigend, führt der Wanderweg vom Grünenbergpass zuerst zum Hinteren Seefeld und dessen Hütte. Kurze Zeit später erreicht man bereits die Hütte des Mittleren Seefelds. Hier beginnt der Abstecher zur Tropflochhöhle. Dies ist eine Sandsteinhöhle, die auch als Seefeldhöhle bekannt ist. Ihr kleiner Eingangsbereich ist selbst für Laien begehbar. Wer ihn erkunden möchte, nimmt zur eigenen Sicherheit eine Stirnlampe und eine Wanderkollegin oder Kollegen mit. Weiter in die Höhle sollte man sich hingegen nur mit kundiger Führung wagen, da man sich im Höhlensystem mit Haupt-, Neben- und Quergängen leicht verirren kann. Zahlreiche Informationen zur Höhle findet man auf der Website der Sektion Bern der Schweizerischen Gesellschaft für Höhlenforschung, sghbern.ch: Unter «HRH» kann man einen Grundrissplan und einen Forschungsbericht zur Höhle herunterladen.

Zurück beim Mittleren Seefeld wählt man den Wanderweg, der zunächst direkt in östlicher Richtung verläuft. Bevor er in den Hinweg zum Grünenbergpass mündet, präsentiert sich hier noch einmal die ganze Schönheit dieser Moorlandschaft.

Info

Best season

suitable
depending on the weather

Directions

Habkern – Grünenbergpass – Tropflochhöhle – Habkern

Equipment

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Directions

Anreise: Zug nach Interlaken West, von dort Postauto nach «Habkern, Zäundli». Auf gleichem Weg zurück.

Additional information

Berner Wanderwege, 031 340 01 01, [email protected], bernerwanderwege.ch

Safety guidelines

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf signalisierten Wegen der Kategorie Bergwanderweg.

Map

swisstopo-Wanderkarte 254T Interlaken

Nearby

Getting there
Durchs Seefeld zu einer Höhle
Habkern