Mit Abkühlung in der Gletscherschlucht

GPX

PDF

7,05 km longue
Randonnée

Diese Wanderung ist an Spektakel kaum zu überbieten. Sie startet im idyllischen Reichenbachtal, führt an eindrücklichen Wasserfällen vorbei und überzeugt mit Ausblicken auf Berggipfel.

Mit dem Postauto ist der Ausgangspunkt der Wanderung, die Gletscherschlucht Rosenlaui, bequem zu erreichen. Dieses fährt allerdings nur in den Sommermonaten. Ein Besuch der Gletscherschlucht Rosenlaui lohnt sich allemal. Die imposanten Wasserfälle sind fast zum Greifen nah. Die Lautstärke des Wassers, die spürbare Wucht und die abwechslungsreichen Felsformationen sind faszinierend. Besonders bei hohen Temperaturen im Sommer ist ein Abstecher in die Gletscherschlucht auch eine willkommene Abkühlung. Die Gletscherschlucht Rosenlaui ist sogar Teil des UNESCO Weltnaturerbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Nach dem Besuch der Gletscherschlucht – oder deren Umgehung – startet der anstrengendere Teil der Wanderung. Auf steilem Weg geht’s hinauf zur Engelhornhütte. Wer dort angelangt ist, hat sich eine Stärkung definitiv verdient. Übrigens: Die Engelhörner wurden erst im 19. Jahrhundert erschlossen. Und zwar von der britischen Ausnahmealpinistin Gertrude Bell. Noch heute sind die scharf gezackten Kalkgipfel ein beliebtes Ziel bei Kletterer. Aber zurück zur Wanderung: Der Abstieg führt über einen mit Seilen gesicherten Pfad zur Alp Gross Rychenbach. Dieser Teil ist teilweise abschüssig und nur für geübte Wanderer empfohlen. Besonders ausgesetzte Passagen sind mit Seilen entschärft. Weiter geht der Weg auf einem schmalen Pfad, der an Felsblöcken vorbeiführt. Diese stammen von einem Bergsturz aus 1792. Später, ungefähr auf Höhe Hobalm, geniessen die Wanderer und Wandererinnen die imposante Aussicht auf Wellhorn und Wetterhorn. Und auch ein Blick ins Tal lohnt sich da besonders. Blumenreiche Wiesen erfreuen im Frühling und Sommer das Herz der Wander-Fans. Von Hobalm aus geht es nun auf wenig schwierigem Gelände über Kiesstrassen und Passstrassen zum Berggasthof Kaltenbrunnen-Säge. Von dort aus bringt das Postauto die Wanderer und Wanderinnen wieder zurück nach Meiringen.

Bon à savoir

circulation

Itinéraire

Rosenlaui – Gletscherschlucht – Engelhornhütte – Gross Rychenbach – Kaltenbrunnen-Säge

consignes de sécurité

Diese Route verläuft ganz oder teilweise auf signalisierten Wegen der Kategorie Bergwanderweg.

équipement

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Arrivée & Parc

Mit der Bahn nach Meiringen, Bahnhof, dann mit dem Postauto bis Hotel Rosenlaui

Transport public

Anreise: mit der Bahn nach Meiringen, Bahnhof, dann mit dem Postauto bis Hotel Rosenlaui


Rückreise: vom Berggasthaus Kaltenbrunnen-Säge mit dem Postauto nach Meiringen

Carte

swisstopo-Wanderkarte 1:50 000, 254 T Interlaken
swisstopo-Wanderkarte 1:50 000, 255T Sustenpass

Plus d'informations / liens

Berner Wanderwege, 031 340 01 01, [email protected], bernerwanderwege.ch

Près de

des dates de tournée
commencer: Rosenlaui
But: Kaltenbrunnen-Säge

milieu

03:00:00 h

7,05 km

610 m

730 m

1.210 m

1.915 m

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.