|

Von Basel zum Mont Blanc Etappe 16: Feutersoey – Col du Sanetsch

En bref

  • Lieu de départ: Feutersoey
  • Destination: Col du Sanetsch
  • difficile
  • 16,34 km
  • 5 heures 45 minutes
  • 1174 m
  • 2243 m
  • 1125 m
  • 100 / 100
  • 100 / 100

Meilleure période

Die 16. Etappe der Schweiz-Durchquerung von Basel zum Mont Blanc führt von Feutersoey auf den Col du Sanetsch.

Zuerst flaches und gemütliches Einlaufen der Saane entlang nach Gsteig, wo die Steigung – Nomen est Omen – zum Col du Pillon beginnt. Auch unserer, doch weitaus steiler durch den wilden «Rotegrabe» hinauf zur Sanetsch-Staumauer. Wer hier an einem schönen Wochenende unterwegs ist, wird kaum alleine sein, denn das attraktive Gebiet ist ein beliebtes Ausflugsziel sowohl von der Gstaader (mit Luftseilbahn) wie von der Walliser Seite her (Postauto, Fahrstrasse). Mit dem See, den weiten Grünflächen und darin bimmelnden Ehringerkühen, den grauen Karrenfeldern, dem Tsanfleuron-Gletscher sowie den blumenübersäten Wiesen ergeben sich dramatische Gegensätze, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Von der Staumauer (mit Restaurant) via Passhöhe zum Hotel an der Fahrstrasse nach Savièse ist es dann nur noch ein Spaziergang mit wenigen Höhenmetern. Der Col beschert uns eine grandiose Sicht in die Walliser Alpen, die von Dent Blanche, Matterhorn und Dent d’Hérens dominiert wird.

Informations générales

Itinéraire

Feutersoey (1131 m) – Gsteig (1183 m) – Rotegrabe – Barrage du Sanetsch (2048 m) – Col du Sanetsch (2253 m) – Hôtel du Sanetsch (2046 m).

Variante: Luftseilbahn von Gsteig zur Barrage du Sanetsch. Es ist möglich, dies und die nächste Etappe nach Derborence zusammenzuhängen, was eine Wanderzeit von etwa 9 h ergibt.

Consignes de sécurité

Wenig schwierige Wanderung auf markierten Wanderwegen. Trittsichereit erforderlich. Schwierigkeit: T2.

Équipement

Normale Wanderausrüstung, für Mehrtagestour entsprechende Ausrüstung.

Conseil de l'auteur

Am Sanetschsee gibt es ein kleines Museum mit gut 2000 Gegenständen, die Einblicke in das Leben der Vorfahren ermöglichen.

Accès

Die Wanderung eignet sich nicht für die Anreise mit dem Auto.

Parking

Parkplätze in Feutersoey und Gsteig.

Transport en commun

Anreise: Mit dem Bus nach Feutersoey.

Rückreise: Vom Col du Sanetsch mit Postauto nach Sion, dort Zuganschluss.

Littérature

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 2/2021, Photo-Edition: Von Basel zum Mont Blanc. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch 

Jochen Ihle / Toni Kaiser: Die 101 schönsten Wanderungen der Schweiz. ISBN 978-3-03865-041-6, Rothus Medien, Solothurn, www.wandershop-schweiz.ch    

Plans

LK 1:50.000, 263T Wildstrubel, 273T Montana.

Plus d'informations

Gstaad Saanenland Tourismus, Tel. +41 (0) 33 748 81 81, www.gstaad.ch

Einkehren, z.B.:
Restaurants in Gsteig; Auberge du Barrage du Sanetsch.

Übernachten:
Hôtel du Sanetsch, 027 395 56 56, www.hotel-restaurant-sanetsch.ch 

Revêtement routier

  • Route (11%)
  • Wanderweg (67%)
  • Sentier (21%)

Météo

Cette visite est présentée par: Tourenplaner SCHWEIZ, Auteur: Toni Kaiser

Que voulez-vous faire ensuite?
Télécharger GPX

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.